Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Volvo profitiert von starkem SUV-Absatz

Schwedischer Autobauer  

Volvo profitiert von starkem SUV-Absatz

24.10.2019, 11:33 Uhr | dpa

Volvo profitiert von starkem SUV-Absatz. Volov-Emblem: Insgesamt verkaufte der Autohersteller im dritten Quartal 166.878 Pkw. (Quelle: imago images/Reporters)

Volov-Emblem: Insgesamt verkaufte der Autohersteller im dritten Quartal 166.878 Pkw. (Quelle: Reporters/imago images)

Der Geländewagen für die Stadt ist im Trend und wird immer beliebter bei deutschen Autofahrern. Er macht mittlerweile ein Drittel der Verkäufe aus. Auch der schwedische Autobauer Volvo kann im dritten Quartal vom SUV-Boom profitieren.

Die starke Nachfrage nach Stadtgeländewagen (SUV) hat dem Unternehmen Volvo im dritten Quartal Schub verliehen. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen mit 2,38 Milliarden schwedischen Kronen (rund 220 Millionen Euro) mehr als doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum, wie Volvo am Donnerstag in Göteborg mitteilte. Auch der operative Gewinn verdoppelte sich beinahe und kletterte auf 3,5 Milliarden Kronen. Beim Umsatz legte der Autohersteller um 14,2 Prozent auf 64,8 Milliarden Kronen zu.

Umbruch der Autobranche ist zu spüren

Nachdem Volvo im zweiten Quartal trotz deutlich gestiegener Verkaufszahlen aufgrund von gestiegenem Preisdruck und neuen Zöllen einen herben Gewinneinbruch erlitten hatte, lief es nun besser für die Schweden. Konzernchef Hakan Samuelsson verwies darauf, dass Volvo in Europa, China und den USA schneller als der Markt gewachsen sei. Zudem hätten dem Unternehmen die bereits früher im Jahr ergriffenen Maßnahmen zur Kostensenkung in die Karten gespielt. Volvo hatte unter anderem Stellen abgebaut.

Insgesamt verkaufte Volvo im dritten Quartal 166.878 Pkw und damit 7,7 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Vor allem im wichtigen chinesischen Markt legten die Schweden klar zu. Ungeachtet dessen verdeutlichte Samuelsson, dass der Preisdruck und die Schwierigkeiten in der Autobranche aus seiner Sicht anhalten werden. Für den Rest des Jahres geht Samuelsson trotzdem weiter von einem stabilem Wachstum aus.
 

 

Der Pkw-Hersteller Volvo Cars ist seit vielen Jahren vom Nutzfahrzeughersteller Volvo AB getrennt und gehört dem chinesischen Autokonzern Geely, der auch an Volvo AB beteiligt ist.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal