t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Neues iPhone-Update gegen Datenverlust


iOS 15.0.2
Neues iPhone-Update gegen Datenverlust

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 12.10.2021Lesedauer: 2 Min.
iPhone mit Updatehinweis: iOS 15.0.2 beseitigt kleinere Fehler und eine Sicherheitslücke.Vergrößern des BildesiPhone mit Updatehinweis: iOS 15.0.2 beseitigt kleinere Fehler und eine Sicherheitslücke. (Quelle: Jan Mölleken)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Noch dürfte iOS 15 bei den meisten Nutzern recht frisch auf ihrem Gerät sein – nun gibt es aber bereits ein zweites kleines Update. Es kümmert sich um kleinere Fehler und eine Sicherheitslücke.

iPhone- und iPad-Nutzer sollten auf ihrem Gerät möglichst bald die Verfügbarkeit eines neuen Updates prüfen: Apple hat in der Nacht wieder eine neue Version seines Betriebssystems zur Verfügung gestellt.

Im Wesentlichen geht es dabei um die Beseitigung kleinerer Fehler, allerdings konnte einer davon zum Datenverlust führen. Außerdem schließt Apple mit dem Update eine Sicherheitslücke, die bereits missbraucht werde. Hier lohnt also durchaus Eile.

Diese Fehler wurden behoben:

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

  • Wurde ein Bild über "Nachrichten" empfangen und in der Mediathek gesichert, konnte es passieren, dass beim Löschen der zugehörigen Konversation auch das gesicherte Bild aus der Mediathek verschwand.
  • Außerdem konnte es passieren, dass sich das iPhone Leder Wallet mit MagSafe nicht mit der "Wo ist?"-App verbinden ließ, ebenso wurden vereinzelt AirTags dort nicht unter der Rubrik "Objekte" angezeigt.
  • Probleme gab es zudem beim Öffnen von Audio-Apps via CarPlay, auch kam es zu Verbindungsabbrüchen.
  • Zu guter Letzt konnte es zu Problemen beim Wiederherstellen oder beim Updaten von Geräten kommen, wenn man dies via Finder oder iTunes im Zusammenspiel mit einem iPhone 13 versuchte.

All diese Probleme sollen mit dem Update nun der Vergangenheit angehören. In seinen Sicherheits-Hinweisen zum Update beschreibt Apple außerdem einen Fehler im IOMobileFrameBuffer. Das Problem bestehe vom iPhone 6s an aufwärts sowie bei zahlreichen iPad-Varianten.

Die nicht näher beschriebene Lücke erlaube es, beliebigen Code mit den höchsten Zugriffsrechten auf dem Gerät auszuführen. Laut Apple soll die Lücke möglicherweise auch bereits von Dritten ausgenutzt werden, was das Update dringlicher macht. Zum Fehler mit der Bug-Nummer CVE-2021-30883 sind bislang keine weiteren Informationen bekannt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website