t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Dringendes Update: Apple schließt schwere Sicherheitslücke


Unbedingt aktualisieren
Apple schließt aktiv ausgenutzte Sicherheitslücke

Von t-online, sha

11.04.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0242049532Vergrößern des BildesiOS-Update: Die neue Aktualisierung behebt Sicherheitslücken. (Quelle: IMAGO / Andre M. Chang)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Für seine Betriebssysteme iOS, macOS und iPadOS hat Apple neue Updates veröffentlicht. Nutzer sollten die Aktualisierungen dringend installieren.

Bereits während der Osterfeiertage hat Apple neue Updates für seine Betriebssysteme iOS, iPadOS und macOS veröffentlicht. Darin werden Fehler behoben und Sicherheitslücken geschlossen. Betroffen sind die Versionen iOS und iPadOS 16 sowie macOS 13, die mit iOS und iPadOS 16.4.1 sowie macOS 13.3.1 neue Updates erhalten.

Apple schreibt dazu: "Eine App kann möglicherweise beliebigen Code mit Kernel-Berechtigungen ausführen." Dem Unternehmen sei bekannt, dass dieses Problem möglicherweise aktiv ausgenutzt worden sei.

Weil Bugs auch in älteren Versionen von macOS und iOS-Varianten entdeckt wurden, hat das Unternehmen auch dafür Aktualisierungen bereitgestellt. Wie das IT-Magazin "heise online" berichtet, handelt es sich um iOS und iPadOS 15 sowie macOS 11 und macOS 12. Die neuen Versionen lauteten iOS und iPadOS 15.7.5, macOS 11.7.6 und macOS 12.6.5. und sollten umgehend installiert werden.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Google-Sicherheitsteam hat die Lücken entdeckt

Laut "heise online" sind die Lücken vom Google-Sicherheitsteam "Threat Analysis Group (TAG) und dem Security Lab von Amnesty International" entdeckt wurden. Das könne darauf hindeuten, "dass die Exploits aus dem Spyware-Umfeld kommen". Näheres sei nicht bekannt.

Erst Anfang des Monates hatte Apple für seine mobilen Geräte iPhone und iPad neue Software-Updates bereitgestellt. Mit iOS 16.4 und iPadOS 16.4 verbesserte das Unternehmen zahlreiche Funktionen und fügte neue Emojis hinzu. Auch Sicherheitslücken seien geschlossen worden, hieß es.

Die größte Neuerung war, dass Web-Apps ihre Benachrichtigungen auf dem Home-Bildschirm anzeigen können. Nutzer können sich damit wichtige Informationen anzeigen lassen, ohne die Web-App öffnen zu müssen.

Verwendete Quellen
  • heise.de "iOS 15, macOS 11 und 12: Apple schiebt Notfallfix nach"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website