t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

Indien startet erfolgreich Mission zur Erkundung der Sonne – Sonde Aditya-L3


Indien startet erfolgreich Sonde zur Sonne

Von t-online, dom

Aktualisiert am 02.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Mission Richtung SonneVergrößern des BildesStart der Trägerrakete mit dem Aditya-L1-Raumschiff im indischen Sriharikota. Das Land hat eine Mission in Richtung Sonne geschickt. (Quelle: Uncredited/Indian Space Research Organization/AP/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nach dem Mond greift Indien nun auch nach der Sonne. Innerhalb von nur zehn Tagen verzeichnen die asiatischen Weltraumforscher zwei große Erfolge.

Indien erobert das Weltall. Nach der erfolgreichen Mondlandung des Space-Rovers Chandrayaan-3 vor zehn Tagen gibt es schon die nächste Erfolgsmeldung für den Vielvölkerstaat in Südasien. Wie die Weltraumforschungsbehörde Indiens ISRO am Samstag mitteilte, gelang der Start der Sonde Aditya-L1, die nun auf dem Weg zur Sonne ist.

Kurz vor 12.00 Uhr (Ortszeit) hob die Rakete PSLV-C57 mit Aditya-L1 an Bord vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan an der Küste des Bundesstaates Andhra Pradesh ab, wie eine Liveübertragung zeigte. "Start normal", hieß es von der ISRO.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Sonde soll äußere Schichten der Sonne erkunden

Die Mission Aditya-L1 ist nach dem Sanskrit-Wort für den Sonnengott Aditya benannt. Die Sonde soll rund vier Monate (125 Tage) unterwegs sein, bis sie voraussichtlich eine rund 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernte Umlaufbahn um die Sonne erreicht, sagte ein Sprecher der indischen Weltraumbehörde (ISRO) im Vorfeld. Insgesamt soll die Mission etwas mehr als fünf Jahre dauern.

Die Sonde soll die äußeren Schichten der Sonne mithilfe von Detektoren für elektromagnetische Felder beobachten. Ziel der Mission ist laut ISRO unter anderem ein besseres Verständnis der Dynamik des Sonnenwindes. Konkret sollen unter anderem solare Aktivitäten wie Windbeschleunigung und Flackern untersucht werden.

Die Daten zu den solaren Phänomenen, die Indien sammeln will, sollen helfen, das Wetter auf der Erde sowie anderen Planeten besser zu verstehen. Zudem sollen sie dazu beitragen, Kommunikations- und Klimasatelliten um die Erde besser zu schützen, sagte der ISRO-Sprecher.

Bisher haben, allein oder in gemeinsamen Missionen, unter anderem die USA, China, Europa und Japan die Sonne untersucht.

Chandrayaan-3 untersucht dunkle Seite des Mondes

Am 23. August war es den Indern gelungen, ihren Rover Chandrayaan-3 auf dem noch weitestgehend unerforschten Südpol des Mondes zu landen. Dort soll er die mineralische Zusammensetzung des Mondes, seine Atmosphäre und seismischen Aktivitäten erkunden.

Verwendete Quellen
  • isro.gov.in: "Livestream: Launch of PSLV-C57/Aditya-L1 Mission"
  • aljazeera.com: "India launches rocket to observe sun days after historic moon landing" (englisch)
  • Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website