HomeDigitalComputerHardware

Asteroiden-Abwehrsystem der NASA scannt jetzt den gesamten Himmel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTausende Russen fliehen nach KasachstanSymbolbild für einen TextDatenrekord auf dem OktoberfestSymbolbild für einen TextHochzeitskorso durchbricht PolizeisperreSymbolbild für einen TextOligarch beschwert sich nach RazziaSymbolbild für einen TextWichtige Autobahn in der Nacht gesperrtSymbolbild für einen TextMädchen tot nach Vergewaltigung: ProzessSymbolbild für einen TextCockpit weg: Mick Schumacher zittertSymbolbild für ein VideoBauern fangen sieben Meter lange PythonSymbolbild für einen TextAndre Agassis Ex-Frau über Steffi GrafSymbolbild für einen TextMelanie Müller bricht Auftritt abSymbolbild für einen TextAngeblicher Gärtner verlangt 84.770 EuroSymbolbild für einen Watson TeaserAldi senkt überraschend Produkt-PreisSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

NASA erkennt gefährliche Asteroiden jetzt weltweit

Von t-online, sha

02.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Komet über Mount Rainier
Komet über Mount Rainier: NASA überwacht jetzt den gesamten Nachthimmel (Quelle: Ted S. Warren/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die US-Weltraumbehörde NASA hat ihr Asteroiden-Erkennungssysteme ATLAS verbessert. Damit ist es das erste System, das den gesamten Nachthimmel nach gefährlichen Objekten absuchen kann.

Die NASA hat ihr Asteroid Terrestrial-impact Last Alert System (ATLAS) aufgerüstet, wie die US-Weltraumbehörde mitteilt. ATLAS sei damit das erste System, das den gesamten Nachthimmel nach erdnahen Objekten absuchen könne, die eine Gefahr für die Erde sein könnten.

Betrieben wird das ATLAS vom Institute for Astronomy an der University of Hawaii. Auf den Inseln des Bundesstaates stehen auch zwei der vier Teleskope, die zu ATLAS gehören. Die beiden anderen neu installierten Teleskope befinden sich in Observatorien in Südafrika und Chile.

Mit den vier Teleskopen auf der nördlichen und südlichen Erdhalbkugel habe sich der beobachtbare Himmelsbereich ausgedehnt, schreibt die NASA. Durch die Fertigstellung der beiden letzten Teleskope könne ATLAS den Nachthimmel auf der südlichen Hemisphäre beobachten, wenn es auf Hawaii Tag ist und andersrum. Jedes der vier ATLAS-Teleskope könne mit einer einzigen Aufnahme einen Himmelsausschnitt abbilden, der 100 Mal größer sei als der Vollmond.

Aufnahme erfolgt alle 24 Stunden

"Ein wichtiger Teil der Planetenverteidigung besteht darin, Asteroiden zu finden, bevor sie uns finden", sagte Kelly Fast, die bei der NASA für die Beobachtung erdnaher Objekte verantwortlich ist. Nur so ließen sich gefährliche Einschläge auf der Erde verhindern.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hieroglyphen in der Grabkammer Ramses V. aus dem 12. Jahrhundert vor Christus in Luxor.
Eine Weltsensation

Bis heute hat das ATLAS-System laut NASA mehr als 700 erdnahe Asteroiden und 66 Kometen entdeckt. Außerdem seien 2019 und 2018 zwei sehr kleine Asteroiden entdeckt, die auch die Erde trafen.

Verteidigung des Planeten

ATLAS sei speziell für die Entdeckung von Objekten ausgelegt, die sich der Erde sehr stark nähern - näher als die Entfernung zum Mond, der etwa 240.000 Meilen bis 384.000 Kilometer von der Erde entfernt ist.

Am 22. Januar habe das ATLAS-System in Südafrika seinen ersten Asteroiden entdeckt. Der Himmelskörper namens 2022 BK sei ein 100 Meter großer Asteroiden, der laut NASA keine Gefahr für die Erde darstellt.

Verantwortlich für ATLAS ist das Planetary Defense Coordination Office der NASA, das sich mit der Verteidigung des Erde durch Gefahren aus dem All beschäftigt. Im Zuge dessen hatte die Behörde im vergangenen Jahr ihren Double Asteroid Redirection Test (DART) gestartet. Das ist eine weltweit angelegte Mission zur Erprobung einer Technologie zur Abwehr möglicher Asteroideneinschläge auf der Erde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • NASA - Asteroid Tracking System Now Capable of Full Sky Search
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AsteroidChileHawaiiNASASüdafrika

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website