Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Netflix streicht Unterstützung für Apple AirPlay: Streaming-Option fällt überraschend weg

AirPlay fällt weg  

Netflix streicht Streaming-Option für Apple-Geräte

07.04.2019, 14:48 Uhr | str, t-online.de

Netflix streicht Unterstützung für Apple AirPlay: Streaming-Option fällt überraschend weg. Fernbedienung mit Netflix-Taste: Netflix hat die Unterstützung für Apple AirPlay überraschend eingestellt.  (Quelle: Getty Images/amesy)

Fernbedienung mit Netflix-Taste: Netflix hat die Unterstützung für Apple AirPlay überraschend eingestellt. (Quelle: amesy/Getty Images)

Netflix hat überraschend eine beliebte Streaming-Option für Apple-Geräte eingestellt. Hintergrund ist offenbar ein Streit um den neuen Apple AirPlay 2-Standard, der mit persönlichen Daten geizt.  

Wie das Technik-Magazin "The Verge" berichtet hat Netflix ohne Vorwarnung  die Unterstützung von Apple AirPlay gestrichen. Damit ist es nicht mehr so leicht möglich, Netflix-Inhalte kabellos auf einen Apple TV, ein iPad oder andere Apple-Geräte zu übertragen. 

Die Maßnahme erfolgte bereits vor gut einer Woche. Netflix nennt zur Begründung nur vage "technische Einschränkungen".

Hintergrund ist offenbar, dass sich Netflix durch den Nachfolger-Standard AirPlay 2 benachteiligt fühlt. Dieser soll in viele neue Fernseher integriert werden, verhindert aber, dass der Streaming-Anbieter die Geräte eindeutig identifizieren kann. Dadurch sei es unmöglich, die Geräte voneinander zu unterscheiden, die Inhalte entsprechend anzupassen und dem Nutzer die optimale Darstellung zu garantieren, klagt Netflix. Deshalb habe man sich dazu entschieden, die AirPlay-Verbindung ganz zu kappen. 

Immerhin: Für die meisten Apple-Nutzer hält sich der Schaden in Grenzen. Sie können nach dem Support-Aus für AirPlay immer noch auf die Netflix-App für Apple TV und iOS zurückgreifen. 

Dennoch kommt der überraschende Zug zu einem interessanten Zeitpunkt: Er kürzlich hat Apple seinen eigenen Video-Streamingdienst TV Plus vorgestellt, der verschiedene Dienste vereint. Netflix lehnte eine Kooperation jedoch ab. Man ziehe es vor, das Publikum sehe sich die Inhalte auf der eigenen Plattform an, ließ die Plattform verlauten.

Der Konkurrenzkampf auf dem Streaming-Markt verschärft sich also weiter. Netflix bestreitet jedoch, dass der AirPlay-Streit ein Vorbote eines anstehenden "Streaming-Krieges" sei. 

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe