Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchr├Âder verzichtet auf Gazprom-PostenSymbolbild f├╝r einen TextUngarn ruft Notstand ausSymbolbild f├╝r einen TextSchlaganfall? Meghans Vater in KlinikSymbolbild f├╝r einen TextAttentatsplan gegen George W. BushSymbolbild f├╝r einen TextRockstar muss in TherapieSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach will Einreiseregeln lockernSymbolbild f├╝r einen TextSperrungen f├╝r Urlauber zum G7-GipfelSymbolbild f├╝r einen TextUnter Tr├Ąnen: Tennisstar beendet KarriereSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchster D├Ąmpfer f├╝r Flughafen BERSymbolbild f├╝r einen TextAmira Pochers Br├╝ste nach Show kleinerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHummels' Partnerin provoziert mit Liebes-Gest├Ąndnis

McDonald's startet Bestellen und Bezahlen per App

t-online, Linda Jessen

Aktualisiert am 21.11.2018Lesedauer: 3 Min.
McDonalds-Filiale in Burg auf Fehmarn: Bestellen und Bezahlen per App gestartet.
McDonalds-Filiale in Burg auf Fehmarn: Bestellen und Bezahlen per App gestartet. (Quelle: Dean Pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit dem Start von "Mobile Order and Pay" steigt McDonald's am Mittwoch in Deutschland in den E-Commerce-Markt ein. In den ersten Filialen k├Ânnen Bic Mac und Co jetzt auch per App bestellt und bezahlt werden. Das hat einen entscheidenden Vorteil.

Der Fast Food-Gigant McDonald's versucht seit einigen Jahren, die eigene Marke neu zu positionieren. Weg von der billigen "Burgerbude", hin zum selbsternannten ÔÇťRestaurant der ZukunftÔÇŁ. Und zur digitalen Zukunft geh├Ârt auf dem deutschen Markt oft, was sich auf dem US-amerikanischen bereits durchgesetzt hat - so auch die neue "Mobile Oder and Pay"-Option.

Dazu muss der Kunde die kostenlose McDonald's-App herunterladen und sich anmelden. Wenn sich dann der Hunger meldet, stellt man - ├Ąhnlich wie an den Terminals in den Restaurants - die Bestellung selbst zusammen, inklusive Saucen-Wahl, extra K├Ąse oder G├╝rkchen-Entfernung. Mit der Best├Ątigung wird diese Bestellung in die Cloud und dann an die Filiale gesendet.

Ist man am Restaurant angekommen, best├Ątigt man dies in der App und w├Ąhlt zwischen Bar- oder Kreditkartenzahlung. Erst dann landet die Bestellung in der K├╝che und kann kurz darauf hei├č an der Theke abgeholt werden. Alternativ kann man sich auch an einen Tisch setzen und warten, dass das Essen gebracht wird. Ohne Schlange stehen zu m├╝ssen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie kann ich meine Blutgruppe herausfinden?
Blutgruppen bestimmen (Symbolbild): Um Ihre Blutgruppe herauszufinden, m├╝ssen Sie nicht zwingend zum Arzt.


Individuelle Gutscheine in der App

Mit dem erweiterten App-Angebot inklusive Nutzerkonto steigt McDonalds in ein Feld ein, in dem Tech- und Medienkonzerne schon lange experimentieren und Erfolge feiern: in der immer st├Ąrkeren Individualisierung. Momentan ist dies noch darauf beschr├Ąnkt, Favoriten zu speichern und den Burger selbst zusammenzustellen. Auf Basis der gesammelten Daten will McDonald's aber zuk├╝nftig auch die Gutscheinangebote in der App individuell gestalten.

Warten m├╝ssen Nutzer noch auf erweiterte Bezahlm├Âglichkeiten - die EC-Karte ist in Deutschland immer noch wesentlich beliebter als die Kreditkarte. Da h├Ąngt der Konzern noch an der globalen Entwicklung, die hinter "Order and Pay" steht und erst mit der Zeit an einzelne Standorte angepasst wird. Ab 2019 sollen zumindest Apple-Pay und Google-Pay dazu kommen.

2019 sollen m├Âglichst alle Filialen mitmachen

Zum Start sind in Deutschland 30 Filialen des Franchise-Unternehmens dabei, bis Ende November sollen es schon 60 sein, die mitmachen. Im ersten Quartal 2019 will der Mutterkonzern m├Âglichst alle der rund 900 ÔÇťRestaurant der ZukunftÔÇŁ-Filialen in Deutschland im Boot haben.

Wann auch ein Lieferservice im Angebot ist, ist noch unklar. In anderen L├Ąndern arbeitet McDonald's bereits mit dem Fahrdienst Uber zusammen - doch das Unternehmen tut sich in Deutschland schwer, mehrere St├Ądte verboten die Basic-Fahrdienste.

In den USA ist Bestellen und Bezahlen per App Standard

Fraglich ist noch, wie pl├Âtzliche Massenanst├╝rme verhindert werden k├Ânnen, wenn die App beispielsweise einen Coupon f├╝r ein Eis pusht - zuletzt war Starbucks in den USA mit einem solchen Weihnachtsangebot ins Stolpern geraten. Da bleibt McDonalds nichts ├╝brig au├čer "Try & Error" - probieren und abwarten, was passiert.


In den USA ist mobiles Bestellen und Bezahlen bei McDonald's, Starbucks und Co l├Ąngst Standard. Gro├če Hoffnungen an diesen Service kn├╝pft man bei McDonalds Deutschland vor allem an die Self-Service-Terminals: ÔÇťDie Nutzung an den Kiosken steigt dramatischÔÇŁ, sagt Vorstandschef Holger Beeck t-online.de. Wer einmal die digitalen Angebote nutzt, kehrt in der Regel nicht wieder zur├╝ck an die herk├Âmmliche Kasse. Die Mitarbeiter k├Ânnen stattdessen mehr im Restaurant unterwegs sein - und beispielsweise Bestellungen an den Tisch bringen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DeutschlandUSA

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website