Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Samsung Galaxy M51: Mittelklasse-Smartphone mit absolutem Monster-Akku

Galaxy M51  

Samsung zeigt Mittelklasse-Smartphone mit Monster-Akku

02.09.2020, 11:37 Uhr | str, t-online

Samsung Galaxy M51: Mittelklasse-Smartphone mit absolutem Monster-Akku. Das Samsung M51: Besonders der gigantische Akku ist bemerkenswert (Quelle: Samsung)

Das Samsung M51: Besonders der gigantische Akku ist bemerkenswert (Quelle: Samsung)

Samsungs neue Top-Smartphones sind zum Marktstart für viele Menschen fast unerschwinglich. Jetzt hat das Unternehmen ein Gerät der Mittelklasse vorgestellt, das die Premium-Liga zumindest in einer Disziplin deutlich schlägt. 

Samsung hat auf seiner Website ein neues Smartphone für unter 400 Euro vorgestellt. Das Besondere an dem Modell: Es hat den größten Akku, den das Unternehmen je in einem Smartphone verbaut hat. 

Aktuelle Spitzenmodelle verfügen über eine Batterie mit einer Ladekapazität von 4.000 bis 4.500 Milliamperestunden (mAh). Das Samsung Galaxy M51 hingegen kommt mit satten 7.000 mAh auf den Markt. Wie lang sich das Gerät damit betreiben lässt, ist derzeit noch nicht bekannt. Damit der Akku nicht ewig zum Aufladen braucht, wird Schnellladen mit bis zu 25 Watt unterstützt. Das funktioniert aber nur mit Kabel und Netzteil.

Riesen-Akku und Riesen-Display

Mit einem Gewicht von 213 Gramm ist das Galaxy M51 kein Leichtgewicht. Die Größte kommt dem Display zugute: Der OLED-Bildschirm misst 6,67 Zoll, also fast 17 Zentimeter in der Diagonale. Die Auflösung beträgt 2.340 mal 1.080 Pixel. Bei der Bildwiederholungsrate liegt das Gerät mit 60 Hertz im Mittelfeld – der Preisklasse entsprechend. 

Ähnlich wie die Topmodelle der S-Reihe verfügt das Galaxy M51 über einen auffälligen Kamerariegel auf der Rückseite. Darin sind vier Linsen untergebracht: Zwei Weitwinkel-Objektive mit 64 Megapixel (MP) und 12 MP, sowie ein 5-MP-Tiefensensor und eine Makroobjektiv mit ebenfalls 5 MP. Ein Ultraweitwinkel fehlt allerdings. Die Selfie-Linse löst mit 32 MP auf und ist in einem mittigen Display-Loch untergebracht. 

Für unter 400 Euro erhältlich

Der Speicherplatz ist auf 128 Gigabyte (GB) begrenzt, lässt sich aber per microSD-Karte auf 512 GB erweitern. Eine zweite SIM-Karte wird ebenfalls unterstützt. Es gibt eine 3,5 mm-Kopfhörerbuchse und einen USB-C-Anschluss. An der Seite befindet sich ein Fingerabdrucksensor. 

Insgesamt ähnelt das Samsung Galaxy M51 dem Galaxy A71, das im Januar 2020 für 469 Euro auf den Markt kam. Inzwischen ist es für etwa 320 Euro erhältlich. Das Galaxy M51 ist aber mit 360 Euro nur wenig teurer, verspricht ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und einen der stärksten Akkus auf dem Markt. Nur das wuchtige Design lässt sich als Nachteil anführen. Das Gerät ist außerdem nicht 5G-fähig. 

Das Samsung Galaxy M51 sei ab sofort in schwarz oder weiß vorbestellbar und soll voraussichtlich ab dem 11. September ausgeliefert werden – so lautete zumindest bis vor kurzem noch die Aussage auf der Samsung-Website. Derzeit ist das M51 auf der Herstellerseite nicht auffindbar. Vermutlich wurden die Informationen schon vor der geplanten Vorstellung online gestellt. Eine offizielle Präsentation dürfte angesichts des nahenden Verkaufsstarts aber in den kommenden Tagen erfolgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal