Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Neue WhatsApp-Funktion soll dauerhafte Ruhe vor Nachrichten-Flut garantieren

In Testphase  

Neue WhatsApp-Funktion soll dauerhafte Ruhe garantieren

02.10.2020, 10:21 Uhr | jnm, t-online

Neue WhatsApp-Funktion soll dauerhafte Ruhe vor Nachrichten-Flut garantieren . Junge Frau mit Smartphone: Eine neue WhatsApp-Funktion könnte viele Nervereien für immer abstellen (Quelle: imago images/Michael Weber)

Junge Frau mit Smartphone: Eine neue WhatsApp-Funktion könnte viele Nervereien für immer abstellen (Quelle: Michael Weber/imago images)

WhatsApp ist ein schnelles und praktisches Kommunikationsmittel. Doch die Flut der Nachrichten kann auch nerven, insbesondere in WhatsApp-Gruppen. Eine neue Funktion könnte eine dauerhafte Lösung bieten.

WhatsApp ist der mit Abstand beliebteste Messenger und für viele Nutzer aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch längst nicht jede Nachricht, die das Handy zum Brummen bringt, ist wichtig – oder interessant. Vor allem WhatsApp-Gruppen haben oft ein großes Nerv-Potenzial: Denn oftmals führen hier Grüppchen Unterhaltungen miteinander, die die Mehrheit nicht betreffen. Dennoch werden alle Gruppenmitglieder bei jeder einzelnen Mitteilung benachrichtigt.

Wer sich Ruhe verschaffen will, hat die Möglichkeit, die Benachrichtigungen für eine Gruppe eine Zeit lang stumm zu schalten. Werden in dieser Gruppe Nachrichten verschickt, brummt weder das Handy, noch wird eine rote Nachrichtenblase in der Ecke des App-Symbols ausgelöst.

Für immer Ruhe

Bislang bietet WhatsApp dabei drei Optionen für die Dauer der Stummschaltung an: acht Stunden, eine Woche oder ein Jahr. In der aktuellen Beta-Version ist der Punkt "ein Jahr" nun durch "immer" ersetzt worden. Heißt: für lästige Gruppen lassen sich die Benachrichtigungen nun dauerhaft deaktivieren.

Aktuell ist die neue Option nur in der Beta-Version von WhatsApp enthalten – gut möglich aber, dass sie ihren Weg bald auch in die fertige App-Version findet. Wer aber jetzt schon die Beta-Variante testen möchte, kann sich über diesen Link für das Beta-Programm im Google Play Store anmelden. Derzeit sind die Tester-Plätze allerdings ausgeschöpft. Android-Nutzer können die Beta-Version aber dennoch ausprobieren, indem sie sich die apk-Datei manuell herunterladen und installieren. Dazu besucht man etwa "apkmirror.com" und sucht dort nach "whatsapp beta", lädt die jüngste Version herunter und installiert sie.

Hinweis: Sicherheitsexperten raten für gewöhnlich, Apps nur aus den offiziellen App-Stores, also dem Google Play Store oder dem Apple App Store, herunterzuladen. Apps aus anderen Quellen könnten mit Schadsoftware infiziert sein. Herunterladen geschieht hier auf eigene Gefahr.

iPhone-Nutzer können sich für die Beta-Version über diesen Link anmelden. Auch hier sind die Plätze aktuell ausgeschöpft. Alternative Wege zur Installation von Beta-Versionen gibt es hier nicht.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal