Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Apple iPhone 12 ohne Netzteil und Kopfhörer – so viel kostet der Nachkauf

Nicht in der Packung  

Das kosten Ladegerät und Kopfhörer fürs iPhone 12

Von Jan Mölleken

15.10.2020, 11:33 Uhr
Neue Apple-Produkte: Das kann das iPhone 12

Apple hat seine neuen iPhones vorgestellt. Die Geräte unterstützen den Mobilfunkstandard 5G und sind in vier Varianten erhältlich. (Quelle: Reuters)

Vier Varianten, zahlreiche Farben: Das sind die neuen iPhones von Apple. (Quelle: Reuters)


Apple hat vier neue iPhones vorgestellt – und keinem liegt ein Ladegerät oder ein Kopfhörer bei. Das ist ökologisch vorbildlich. Doch viele Kunden müssen nun nachkaufen. Was die Geräte von Apple kosten – und die Alternativen.

Bei den neuen iPhones liegen weder Ladegerät noch Kopfhörer in der Packung. Das macht Lagerung und Versand der deutlich kleineren Schachteln viel effizienter: Die Emissionen, die rund 450.000 Autos pro Jahr ausstoßen, könne man so einsparen, erklärt Apple. Gleichzeitig entsteht so natürlich deutlich weniger Elektroschrott – eine Forderung, die die EU schon seit Jahren an Apple und andere Smartphone-Hersteller stellt.

Gleichzeitig sind ausgerechnet die iPhones die ersten Smartphones, bei denen man sich darauf einstellen muss, dass wichtiges Zubehör zusätzlich zum nicht unbedingt niedrigen Preis angeschafft werden muss. Sicher, Apples Kalkül, dass ein Großteil der Käufer bereits zuvor Apple-Kunde war und entsprechend passendes Zubehör besitzt, mag stimmen. Da allen neuen iPhones ein Lightning-auf-USB-C-Kabel beiliegt, besitzen tatsächlich aber nur diejenigen einen passendes Ladegerät, die zuvor ein iPhone 11 Pro hatten.

Das brauchen Nutzer zum Aufladen des iPhone 12

Wer bereits ein iPhone besitzt, kann eigentlich entspannt bleiben. Denn genau das Ladegerät und Ladekabel, das man seit dem iPhone 5 zum Aufladen nutzt, passt natürlich auch in das iPhone 12. Wer hingegen die Schnellladefunktion der neuen  Geräte nutzen will, benötigt ein 20-Watt-Netzteil. Das gibt es bei Apple für recht moderate 24,35 Euro. Aber Vorsicht: Die vielen alten iPhone-Kabel funktionieren nicht damit, denn man kann dort eben nur ein USB-C-Kabel einstecken.

Apple Ladegerät mit USB-C und 20 Watt (Quelle: Apple)Apple Ladegerät mit USB-C und 20 Watt (Quelle: Apple)

Übrigens: Beim Nachkaufen der USB-C-Lightning-Kabel sollten Sparfüchse aufpassen: Günstige Kabel aus China unterstützen das Schnellladen nicht – und bergen überdies die Gefahr, das iPhone schwer zu beschädigen.

Das Anker Nano lädt iPhones auch mit bis zu 20 Watt (Quelle: Anker)Das Anker Nano lädt iPhones auch mit bis zu 20 Watt (Quelle: Anker)

Eine brauchbare Alternative zum Apple-Ladegerät ist etwa das Anker Nano PowerPort III. Es ist etwas günstiger (20 Euro) und zudem etwas kompakter als Apples Ladegerät, liefert aber ebenfalls 20 W. Im Redaktionstest ließen sich aktuelle iPhones damit gut laden.

Das brauchen Nutzer als Ersatz für beiliegende Kopfhörer

Auch Apples ikonische weiße Kopfhörer liegen erstmals nicht in der iPhone-Packung. Auch hier gilt: Wer in den vergangenen Jahren ein iPhone gekauft hatte, besitzt bereits ein passendes Paar mit Lightning-Stecker. Da Apples Smartphones schon seit mehreren Jahren keinen 3.5-mm-Kopfhörereingang bieten, passen die meisten kabelgebundenen Kopfhörern von anderen Herstellern nicht unmittelbar. Der Adapter von 3,5 mm auf Lightning liegt ebenfalls nicht mehr bei. Beides lässt sich natürlich bei Apple nachkaufen: Der Adapter kostet knapp 10 Euro, Apples Kopfhörer, die EarPods, 18,50 Euro.

Die Zahl der kabellosen Alternativen ist uferlos, Apple selbst bietet ebenfalls eine Reihe von Modellen an, darunter einige der hauseigenen Marke Beats.

Beats Flex (Quelle: Hersteller/Apple)Beats Flex (Quelle: Hersteller/Apple)

Ganz neu gestern angekündigt wurden hier die Beats Flex: Die In-Ear-Kopfhörer erinnern stark an die Beats X und sind mit einem Gummiband verbunden, das um den Hals gelegt wird. Spannend an den Hörern ist, dass Apples W1-Chip verbaut ist, was für guten Empfang und einfache Verbindung mit den iPhones sorgt, der Akku soll 12 Stunden halten. Zum Klang können wir aktuell noch nichts sagen. Der Preis von 48,65 Euro macht die neuen Hörer aber definitiv zu einem interessanten Angebot für iPhone-Nutzer.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal