Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigital

Für junge Nutzer: Snapchat startet TV-Format "Shows" in Deutschland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextPeru: 24 Tote bei Unglück in "Teufelskurve"Symbolbild für einen TextEva Padbergs Tochter im KrankenhausSymbolbild für einen TextMesserattacken in Zügen fast verdoppeltSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextNach Jagd durch Europa: Mert A. verhaftetSymbolbild für einen TextNach Brand: Leiche in Scheune gefundenSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen Watson TeaserOffene Beziehung: Sex-Therapeutin warntSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Snapchat startet TV-Format "Shows" in Deutschland

Von dpa
Aktualisiert am 26.11.2018Lesedauer: 2 Min.
Im Bereich "Entdecken" sollen bald auch deutsche Snapchat-Nutzer Mini-TV-Shows zu sehen bekommen.
Im Bereich "Entdecken" sollen bald auch deutsche Snapchat-Nutzer Mini-TV-Shows zu sehen bekommen. (Quelle: Patrick Seeger./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Snapchat will nun auch in Deutschland mit einem TV-ähnlichen Format seine Reichweite steigern, das vor einem Jahr in den USA eingeführt wurde. Im "Entdecken"-Bereich der Snapchat-App erscheinen künftig auch bei Usern in Deutschland die neuen "Shows".

Diese Vertikal-Videos sind zwischen drei und sieben Minuten lang. Sie enthalten zum Teil animierte Grafiken und sind im Vergleich zu üblichen TV-Sendungen viel schneller geschnitten.

Zum Start des Formats in Deutschland sind neun Medienmarken mit dabei: Axel Springer mit "Bild Fußball", Brainpool TV ("LUKE! Die Woche und ich"), Promiflash mit "Celebrity News", funk, Load Studios, Onefootball, Spiegel ("Bento Mic Drop"), Tastemade und ze.tt aus der Zeit-Verlagsgruppe ("Out Now!").

"Shows" gehört zum Bereich "Discover" ("Entdecken"), der im Januar 2015 vom Snapchat-Unternehmen Snap mit 18 Markenpartnern gestartet wurde. Inzwischen produzieren nach Angaben von Snap weltweit über 100 Medienpartner dort "Stories", die vor allem aus animierten Bildern und verlinkten Webseiten bestehen. Das TV-inspirierte Format "Shows" habe dazu beigetragen, die Reichweite der Smartphone-App erheblich auszubauen: Seit Anfang des Jahres habe sich die Sehdauer von "Shows" auf Snapchat weltweit mehr als verdreifacht.

In den USA produziert das Snapchat-Unternehmen inzwischen unter dem Titel "Snap Originals" sogar eigene "Shows". In Deutschland wird Snap als Produzent aber nicht aktiv, sondern überlässt die Rolle Medienhäusern und Produktionsfirmen. "Wir sind gespannt, wie die junge Snapchat-Zielgruppe auf die Show reagieren wird.", sagte Mark Heywinkel, stellvertretender Redaktionsleiter von ze.tt. Der Online-Jugendkanal der Zeit-Verlagsgruppe präsentiert auf Snapchat die Videoserie "Out Now!". Darin erzählen junge Menschen von ihrem Coming-out und wie es ihr Leben verändert hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Quiz: Wie gut ist Ihr Technik-Allgemeinwissen? - Teil 2
Von Max Wanzek
DeutschlandUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website