Sie sind hier: Home > Digital >

"Reckful" ist gestorben: Fans trauern um Twitch-Star Byron Bernstein – Suizid?

Tod mit 31 Jahren  

Fans trauern um Twitch-Star Byron "Reckful" Bernstein

05.07.2020, 16:02 Uhr | str, t-online.de

"Reckful" ist gestorben: Fans trauern um Twitch-Star Byron Bernstein  – Suizid?. Twitch-Star Byron "Reckful" Bernstein: Der Profi-Gamer ist im Alter von nur 31 Jahren gestorben. (Quelle: Twitter/@reckful)

Twitch-Star Byron "Reckful" Bernstein: Der Profi-Gamer ist im Alter von nur 31 Jahren gestorben. (Quelle: Twitter/@reckful)

Der Gamer und Twitch-Streamer Byron Bernstein, alias "Reckful" ist im Alter von nur 31 Jahren gestorben. Bekannt wurde er durch seine Fähigkeiten im Onlinespiel "World of Warcraft".

Der US-amerikanische Profi-Computerspieler Byron Bernstein, auch bekannt als "Reckful", ist tot. Das bestätigte seine Freundin auf Twitter. Bernstein wurde nur 31 Jahre alt. Mehrere Medienberichte gehen derzeit von Suizid aus, von offizieller Seite bestätigt wurde das allerdings noch nicht.

Fans hatten sich zuvor besorgt über mehrere alarmierende Tweets gezeigt. Kurz darauf kam die Bestätigung der ehemaligen Lebensgefährtin, dass der bekannte Twitch-Streamer aus Los Angeles gestorben sei. 

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe

Bernstein betrieb einen erfolgreichen Twitch-Kanal mit fast einer Million Abonnenten, die ihm live beim Spielen zusahen. Außerdem feierte er Erfolge als professioneller E-Sportler. Seine Fähigkeiten im Onlinespiel "World of Warcraft" galten als legendär.

Nach der traurigen Nachricht über Bernsteins Tod trendeten am Freitagmorgen die Worte "RIP Byron" auf Twitter (RIP = Ruhe in Frieden). Auch in Deutschland hatte er viele Fans, die ihr Beileid in den sozialen Netzwerken bekundeten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal