Sie sind hier: Home > Digital >

Tony Hsieh (†46): Internet-Shopping-Ikone stirbt nach Hausbrand

Im Alter von 46 Jahren  

Internet-Shopping-Ikone stirbt nach Hausbrand

28.11.2020, 16:54 Uhr

Tony Hsieh (†46): Internet-Shopping-Ikone stirbt nach Hausbrand. Ehemaliger Zappos-Chef Tony Hsieh: Der Gründer des Internet-Schuhversands ist mit 46 gestorben (Quelle: imago images/UPI Photo)

Ehemaliger Zappos-Chef Tony Hsieh: Der Gründer des Internet-Schuhversands ist mit 46 gestorben (Quelle: UPI Photo/imago images)

Tony Hsieh, der Gründer des Online-Schuh-Händler Zappos, ist im Alter von 46 Jahren den Folgen eines Hausbrands erlegen. Hsieh hatte sich erst im Sommer als Unternehmenschef zurückgezogen.

Tony Hsieh, Internetvisionär und Mitgründer des Online-Schuhversands Zappos, ist tot. Der 46-Jährige erlag am Freitag den Verletzungen, die er sich während eines Hausbrands bei einem Familienbesuch zugezogen hatte, wie CNN berichtet.

Zappos ist ein 1999 gegründeter Online-Schuh- und Kleidungsversandhandel mit Sitz in Las Vegas. Es gilt als Vorbild für das Deutsche Unternehmen Zalando. Das Unternehmen wurde 2009 von Amazon gekauft und hatte laut Forbes Magazine 2015 einen Jahresumsatz von zwei Milliarden Dollar. Hsieh war noch bis zum Sommer 2020 Chef des Unternehmens, zog sich im August dann aber aus der Unternehmensleitung zurück.

Der neue Unternehmenleiter, Kedar Deshpande, erklärte zum Tod: "Mit sehr schwerem Herzen teilen wir sehr traurige Nachrichten mit. Wir haben erfahren, dass Tony heute verstorben ist. [...] Die Welt hat einen enormen Visionär und einen unglaublichen Menschen verloren."

Tony Hsieh studierte an der Elite-Uiversität Harvard Computerwissenschaften, gründete anschließend 1996 sein erstes Unternehmen LinkExchange und verkaufte es zwei Jahre später für 265 Millionen US-Dollar an Microsoft. Mit dem Geld gründete er gemeinsam mit einem Freund ein Venture-Capital-Unternehmen – und finanzierte unter anderem den Start von Zappos. Zuletzt wurde Hsiehs Vermögen auf rund 885 Millionen US-Dollar geschätzt.

Seit Jahren engagierte er sich außerdem für das Downtown Project Las Vegas, das der mittlerweile etwas heruntergekommenen ursprünglichen Innenstadt der Spielermetropole neues Leben einhauchen soll. Eine Sprecherin von DTP Companies, ein örtliches Unternehmen für das Hsieh zuletzt als Visionär tätig war, veröffentlichte zum Tod ein Statement der Familie:

"Tonys Freundlichkeit und Großzügigkeit hat die Leben von jedem um ihn herum berührt und die Welt für immer erhellt. Statt seinen Übergang zu betrauern bitten wir Sie stattdessen gemeinsam mit uns sein Leben zu feiern."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal