• Home
  • Digital
  • Elektronik
  • Vorsicht! Netzagentur warnt vor gefährlichen Weihnachtsgeschenken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo hoch fällt die Gasumlage ausSymbolbild für einen TextHamburger SV lehnt Millionen-Angebot abSymbolbild für einen TextVergewaltigung: Polizei teilt PhantombildSymbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextFörster entdeckt Leiche im HochsitzSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextBetrunkener Polizist verliert AktenSymbolbild für einen TextRockstar: Ehe-Aus nach 25 JahrenSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für ein VideoMine an Badestrand explodiertSymbolbild für einen TextJugendliche retten Unfallopfern das LebenSymbolbild für einen Watson TeaserKlopp übt heftige Kritik an Lewy-WechselSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Netzagentur warnt vor gefährlichen Weihnachtsgeschenken

Von t-online, avr

Aktualisiert am 30.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Weihnachtsgeschenke (Symbolbild): Wer online zu günstige Angebote entdeckt, sollte aufpassen.
Weihnachtsgeschenke (Symbolbild): Wer online zu günstige Angebote entdeckt, sollte aufpassen. (Quelle: Müller-Stauffenberg/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer Weihnachtsgeschenke online kauft, findet manchmal Angebote, die zu schön sind, um wahr zu sein. Die Bundesnetzagentur warnt nun vor solchen Produkten: Denn für Kunden können sie gefährlich werden.

Die Bundesnetzagentur warnt in einer aktuellen Pressemitteilung vor gefährlichen Produkten, die online Angeboten werden. Laut der Behörde können solche Artikel "Funkstörungen verursachen oder die Gesundheit von Menschen gefährden". Nutzer sollten beim Einkaufen darum besonders vorsichtig sein.


Vor dieser Billig-Elektronik warnt die Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur warnt vor günstigen Produkten, die oft aus Fernost stammen. Beispielsweise diese Alarmanlage.
Laut der Behörde fehle das CE-Kennzeichen. Das garantiert, dass das Produkt den Richtlinien der Europäischen Union entspricht. Wegen den "minderwertigen Funkkomponenten" könne die Anlage zudem Smart-Home-Anwendungen stören oder einen Fehlalarm auslösen.
+8

So habe die Netzagentur in den vergangenen Wochen viele Elektronikgeräte entdeckt, die den gesetzlichen Anforderungen nicht genügen. Die Behörde nennt unter anderem "LED-Produkte aller Art", aber auch Bluetooth-Lautsprecher, Akkuladegeräte und Action-Kameras. Das Auffällige an den Geräten: Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten werden sie besonders günstig angeboten.

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, sagt dazu: "Es lohnt zwei Mal hinzusehen, wenn Ihnen sehr billige Produkte angeboten werden. Das gilt besonders, wenn Sie Ihren Weihnachtseinkauf unter Corona-Bedingungen online erledigen." Man solle im Online-Handel nicht nur nach dem Preis entscheiden. "Viele Produkte im Online-Handel kommen aus Fernost und entsprechen nicht den europäischen Sicherheitsnormen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Maria Furtwängler und Hubert Burda haben sich getrennt
Maria Furtwängler und Hubert Burda: Das Paar hat sich nach mehr als 30 Jahren Ehe getrennt.


Tipps der Bundesnetzagentur

Es ist nicht das erste Mal, dass die Netzagentur vor gefährlicher Elektronik warnt. 2018 berichtet die Behörde von Geräten mit Mängeln, die sogar brennen oder explodieren konnten. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Bundesnetzagentur rät Nutzern darum, Preise beim Kauf zu prüfen. "Der Preis sollte im Vergleich zu Mitbewerbern plausibel sein", schreibt die Behörde. Bestellen Sie zudem nur bei seriösen Anbietern: Prüfen Sie dafür beispielsweise, ob ein vollständiges Impressum angegeben ist. Bei Elektronikgeräten sollten Sie beim Anschluss an das 230 Volt-Netz auf einen korrekten deutschen Steckertyp achten. Lassen Sie sich im Zweifel bei Ihrer Verbraucherzentrale beraten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bundesnetzagentur

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website