Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoWetter: Hier sind Sturmböen möglichSymbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild fĂŒr einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild fĂŒr einen TextNRA – So mĂ€chtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild fĂŒr einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild fĂŒr einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwĂŒrfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Wegfall der Roaming-GebĂŒhren soll verlĂ€ngert werden

Von dpa
Aktualisiert am 24.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Eine Frau bedient ein Smartphone (Symbolbild): Der Gebrauch von Datenroaming ist vom Sommer 2016 bis zum Sommer 2019 um das 17-fache gestiegen.
Eine Frau bedient ein Smartphone (Symbolbild): Der Gebrauch von Datenroaming ist vom Sommer 2016 bis zum Sommer 2019 um das 17-fache gestiegen. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit 2017 können alle EU-BĂŒrger im Ausland zu den gleichen Kosten telefonieren wie zu Hause. Im nĂ€chsten Jahr laufen die Richtlinien aus. Doch nun will die EU-Kommission die bisher geltenden Regeln verlĂ€ngern.

Verbraucher sollen nach dem Willen der EU-Kommission weiter vom Wegfall der Roaming-GebĂŒhren in Europa profitieren. Die BrĂŒsseler Behörde schlug vor, die bestehenden Regeln ĂŒber Ende Juni 2022 fĂŒr weitere zehn Jahre zu verlĂ€ngern. Zugleich soll an einigen Stellschrauben gedreht werden.


Kuriose Corona-Überschriften

Kuriose Corona-Schlagzeilen
Kuriose Corona-Schlagzeilen
+22

Seit dem 15. Juni 2017 entfallen in den 27 EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen die Roaming-GebĂŒhren. Somit können Verbraucher mit ihrem Handy zu den gleichen Kosten telefonieren, im Internet surfen oder SMS schreiben wie zu Hause. Einer neuen Eurostat-Erhebung zufolge sind die EU-Vorgaben sehr beliebt. Der Gebrauch von Datenroaming sei vom Sommer 2016 bis zum Sommer 2019 um das 17-fache gestiegen. Allerdings beklagen die EU-BĂŒrger demnach noch einige Defizite. Ein Drittel der Befragten kritisierte, dass sie auf Reisen mit weniger Tempo im Internet unterwegs seien als zu Hause.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Nutzer sollen mit gleicher Geschwindigkeit surfen können wie zu Hause

Nach dem Willen der EU-Kommission soll sich das Ă€ndern. Die Behörde schlug unter anderem vor, dass Nutzern beim Roaming kĂŒnftig wann immer möglich die gleiche QualitĂ€t der Dienste zur VerfĂŒgung stehen sollte. Auch sollen Verbraucher in dem EU-Land, in dem sie reisen, kostenlos den Notruf kontaktieren können. Außerdem sollen sie ohne Angst vor explodierenden Rechnungen Service-Hotlines etwa von Fluggesellschaften oder Versicherungen anrufen können. Zudem schlĂ€gt die EU-Kommission vor, die Preise, die die Netzbetreiber sich gegenseitig fĂŒr das Roaming in Rechnung stellen, weiter zu kappen.

Weitere Artikel


Bevor die Regeln tatsĂ€chlich ab Mitte 2022 gelten, mĂŒssen EU-Staaten und Europaparlament sich noch auf eine gemeinsame Linie einigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EUEU-KommissionEuropaIslandNorwegen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website