EU-Kommission

Deutschland stellt sich gegen grünes EU-Label für Atomkraft

Die EU-Kommission hatte vorgeschlagen ein Nachhaltigkeitslabel für Atomkraft aussprechen. Deutschland reagiert nun mit einem Veto gegen das...

Atomkraftwerk (AKW) Isar 2.

Es wäre erst das zweite Mal in der Geschichte der Europäischen Union: Die Kommission prüft laut einem Insider gemeinsame Schulden der 27 Mitgliedsländer, um der Ukraine zu helfen.  

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen: Die Europäische Union ringt momentan um weitere Hilfen für die Ukraine.

Die Linksfraktion im Bundestag ist gegen einen EU-Importstopp für russisches Öl. Ein Embargo wäre ein "enormes Risiko für Ostdeutschland, aber auch insgesamt für die Wirtschaft in ...

Amira Mohamed Ali

Einem EU-Ölembargo gegen Russland müssten alle Mitgliedsstaaten zustimmen. Doch Ungarn will ein Veto einlegen, das kündigte der Außenminister an. Jetzt will die Kommissionspräsidentin zu Ministerpräsident Orbán reisen. 

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán (Archiv): Er lehnt den jüngsten Vorschlag der EU-Kommission vehement ab.

Deutschland ist beim Preisanstieg von Diesel Spitze – zumindest in der EU. In keinem anderen Mitgliedsstaat ist der Preis stärker gestiegen. Auch bei Super 95 muss besonders tief in die Tasche gegriffen werden.

Mehrere Zapfpistolen an einer Tankstelle (Symbolbild): der Preis für Diesel ist in Deutschland besonders stark gestiegen

Das von der EU-Kommission vorgeschlagene Öl-Embargo gegen Russland stößt in den ostdeutschen Bundesländern auf Skepsis. Die Linke fordert nun eine Ausnahmeregelung – sonst drohe eine "Ost-West-Spaltung".

"PCK"-Raffinerie in Schwedt, Brandenburg: Die Anlage soll nach dem Willen der Bundesregierung weiter betrieben werden, ohne russisches Erdöl und den derzeitigen Betreiber "Rosneft".

Die EU will weg vom russischen Erdöl – doch Ungarn könnte dem einen Strich durch die Rechnung machen. Ministerpräsident Orbán wehrt sich gegen den Stopp – nun könnte sein Land dafür mehr Zeit bekommen.

Viktor Orbán, Ungarns Ministerpräsident: Der Fidesz-Politiker bangt um die Wirtschaft seines Landes, sollte die EU das Ölembargo durchsetzen wollen. Er fordert mehr Zeit.

Die EU plant ein Ölembargo gegen Russland. Das tritt nur in Kraft, wenn alle Mitgliedsstaaten zustimmen. Ungarn sieht den Schritt kritisch, vor allem, was die eigene Energiesicherheit betrifft.

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban steht einem Ölembargo gegen Russland mit seiner Regierung kritisch gegenüber.

Russisches Öl unerwünscht: Die EU-Kommission will ein Embargo verhängen. Welche Folgen hätte das für Deutschland? Droht ein erneuter Anstieg der Benzinpreise? t-online beantwortet die wichtigsten Fragen.

Die Raffinerie in Schwedt: Hier wird ein Großteil des russischen Öls verarbeitet.
Von Nele Behrens

Die EU-Kommission bringt ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland auf den Weg. "Die Zukunft der EU wird auch in der Ukraine entschieden", sagte Präsidentin Ursula von der Leyen. Nun sind die Mitgliedsstaaten am Zug.

Ursula von der Leyen: Die EU-Kommissionspräsidentin stellte ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland vor.

Die EU-Kommission berät über ein Ölembargo gegen Russland. Tatsächlich braucht es das auch, dennoch sträuben sich einige Länder. Sie fürchten die Folgen – denn diese sind in der Tat unberechenbar.

Überschüssiges Gas aus der Rohölverarbeitung der PCK-Raffinerie in Schwedt wird verbrannt (Symbolbild): Die Raffinerie wird von Rosneft betrieben.

Nun könnte es schnell gehen: Wirtschaftsminister Habeck rechnet mit einem EU-Ölembargo gegen Russland. Mit einem Zugeständnis soll auch Ungarn überzeugt werden. Ein Ölstopp birgt aber auch Risiken für Deutschland.

Kein russisches Öl (Symbolbild): Laut Wirtschaftsminister Habeck ist ein Beschluss eines EU-Ölembargos am Dienstag sehr wahrscheinlich.

Käufer von iPhones können für ihre Geräte nur andere Ladekabel nutzen als Android-Nutzer. Die EU möchte das ändern – und könnte schon bald eine Reform dafür vorlegen.

Ein Lightning-Kabel für iPhones: Die EU plant einheitliche Ladekabel für Smartphones.

Die Macht in Europa muss neu verteilt werden. 800 Bürger haben eindrucksvolle Vorschläge gemacht.

Im Zentrum Brüssels.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Auf dem Weg zu einem Öl-Embargo gegen Russland galt Deutschland lange als Bremser. Nun wäre ein Importstopp verkraftbar, heißt es aus der...

Leitungen und Tanks im Grosstanklager Ölhafen Rostock.

Erhöhter Druck auf Moskau: Die EU könnte schon bald weitere Sanktionen gegen Russland beschließen, darunter ein Einfuhrverbot für russisches Öl. Deutschland unterstützt die Pläne, andere Länder könnten blockieren.

Russischer Öltanker (Archivbild): Öl wird über Pipelines an Land sowie auf Schiffen über das Meer geliefert.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website