• Home
  • Themen
  • EU-Kommission


EU-Kommission

EU-Kommission

G7-Chefs posieren vor berĂĽhmter Holzbank

Deutschland empfängt die Staatschefs der größten westlichen Industrienationen. Scholz betont die Einheit der G7. Von einem seiner Kollegen wurde er hoch gelobt.

Ein ikonischer Ort: Von links nach rechts posierten Mario Draghi (Italien), Ursula von der Leyen (EU-Kommission), Joe Biden (USA), Olaf Scholz (Deutschland), Boris Johnson (Großbritannien), Justin Trudeau (Kanada), Fumio Kishida (Japan), Emmanuel Macron (Frankreich) und Charles Michel (Europäischer Rat).
Symbolbild fĂĽr ein Video

Konzerne nutzen ihn für Milliardenklagen gegen Regierungen, die Verhandlungen sind oft geheim: Der Widerstand gegen den Energiecharta-Vertrag wächst.  

Julia klagt gegen den Energiecharta-Vertrag: Sie und ihre Mitstreiter wollen, dass unter anderem Deutschland aus dem Vertrag aussteigt.
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert

Der Verbrenner ist ein Auslaufmodell. Darin herrscht weitgehend Einigkeit. Aber wann es vorbei ist, dazu gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Hier sind die aktuellen Ausstiegspläne.

Rushhour: Die Liste der Städte, die Beschränkungen für Benziner und Diesel planen, wird länger.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

In St. Petersburg hat der russische Präsident den Westen scharf attackiert, andere Länder würden wie "Kolonien" behandelt. Die eigene Wirtschaft habe sich indes stabilisiert.

Putin bei seiner Rede in St. Petersburg: Der russische Präsident nutzte die Bühne, um verbal auszuteilen.

Dass die Ukraine Beitrittskandidat für die Europäische Union werden soll, ist der richtige Weg. Doch die EU und ihre Mitgliedsstaaten dürfen jetzt keinen Fehler machen: Das Land darf nicht bevorteilt werden.

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine: Er hofft, dass sein Land möglichst schnell Mitglied der EU werden kann.
  • David Schafbuch
Ein Kommentar von David Schafbuch

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte sich dafĂĽr eingesetzt, nun ist es offiziell: Sowohl die Ukraine als auch Moldau sollen zum EU-Beitrittskandidat ernannt werden. Doch eine HĂĽrde ist noch zu ĂĽberwinden.

Ursula von der Leyen, Präsidentin der EU-Kommission: Sie will den Aufnahmeprozess an Bedingungen knüpfen.

Scholz will die Ukraine dabei unterstützen, Beitrittskandidat der Europäischen Union zu werden – und jetzt? Bis klar ist, ob das Land wirklich Teil des Staatenverbunds wird, kann es lange dauern. Ein Überblick. 

Wolodymyr Selenskyj (l) gibt Olaf Scholz (r) die Hand: Der Bundeskanzler und weitere Staatschefs haben den ukrainischen Präsidenten in Kiew besucht.

Der Ukraine-Krieg verschärft die Hungerkrise in Afrika und dem Nahen Osten. Droht die nächste Flüchtlingswelle?

Ein US-Soldat in einem Helikopter eskortiert eine Lebensmittellieferung in Somalia.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

EU-Kommissionschefin von der Leyen wollte Atomenergie und Gas als nachhaltig kategorisieren. Das EU-Parlament kann das Vorhaben jedoch noch stoppen – und der erste Widerstand wird bereits deutlich.

Kernkraftwerk Brokdorf: Die Taxonomie für Finanzprodukte soll nach Plänen von von der Leyen Investitionen in Atomenergie und Gas als klimafreundlich labeln.

Der Brexit-Streit droht zu eskalieren: Die britische Regierung hat offiziell vorgeschlagen, die Nordirland-Regelung einseitig zu ändern. Die EU-Kommission zeigt sich besorgt.

Boris Johnson: Der britische Premierminister will sich offenbar ĂĽber das Nordirland-Protokoll hinwegsetzen.

Es ist ein Dilemma: In der Ukraine liegen Millionen Tonnen Weizen, in anderen Staaten fehlen sie. Die EU will das Problem lösen, doch kommt nur langsam voran – auch Deutschland bremst.

Ein bei einem Bombenangriff zerstörtes Getreidesilo: Es kommt kaum noch Getreide aus der Ukraine raus.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Das EU-Parlament hat fĂĽr ein Verbrenner-Aus bis 2035 gestimmt. Mit dem de-Facto-Verbot von Verbrennungsmotoren sind auch alternative Technologien wie etwa synthetische Kraftstoffe bedroht, die sogenannten E-Fuels. Was taugen sie und machen die dem Batterieantrieb Konkurrenz? Experten sind skeptisch.

Sprit, aber sauber: E-Fuels könnten Benziner und Diesel noch lange am Leben erhalten – und auch deren Infrastruktur. Aber es gibt auch große Nachteile.

Markus Lanz diskutierte mit einer kurzfristig veränderten Gästerunde über die Amokfahrt in Berlin und über ein brisantes und schwieriges Thema: Datenüberwachung. Dafür ist Innenministerin Faeser zuständig.

Innenministerin Nancy Faeser bei einer Tagung (Archivbild): Die SPD-Politiker ist fĂĽr eine Speicherung von IP-Adressen.
Von Christian Bartels

In vielen Haushalten sammeln sich Ladegeräte für Smartphones oder Tablets. Die EU macht dem nun ein Ende und legt USB-C als einheitlichen...

Ein Kabel mit USB-C-Anschluss.

Kein Industriezweig verursacht mehr CO2 als die Stahlbranche. Doch ohne den Werkstoff ist die deutsche Wirtschaft nicht denkbar. In Duisburg könnte sich entscheiden, ob die grüne Transformation gelingt.

Ein Stahlarbeiter von Thyssenkrupp entnimmt eine 1.400 Grad heiĂźe Roheisenprobe beim Abstich am Hochofen 8: Bilder wie dieses soll es in Zukunft nicht mehr geben.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff, Duisburg

In der umkämpften Ostukraine steht die Auseinandersetzung auf Messers Schneide, Russlands Angriffe halten an. Doch Moskau sieht sich wieder...

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (M) besucht Soldaten an der Front.

Angesichts der teuren Benzinpreise hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) an den Bund und die EU appelliert, unbegründete Preisaufschläge zu verhindern.

Stephan Weil (SPD)

Seit Monaten ringen die EU und Polen um die Freigabe der Corona-Hilfen. Hintergrund sind Reformen in dem Mitgliedsland, die die Unabhängigkeit der Justiz beschneiden. Nun gibt es eine Einigung.

Ursula von der Leyen: Sie wird in Warschau Details der Einigung vorstellen.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website