Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr ein VideoGewaltiger Erdrutsch begrĂ€bt AutobahnSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

"Wolf of Sofia"-Bande - Komplize in MĂŒnchen verurteilt

Von dpa
Aktualisiert am 12.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Die kriminelle Masche um Finanzanlagen auf gefÀlschten Online-Plattformen war im vergangenen Herbst in die Schlagzeilen geraten (Symbolbild).
Die kriminelle Masche um Finanzanlagen auf gefÀlschten Online-Plattformen war im vergangenen Herbst in die Schlagzeilen geraten (Symbolbild). (Quelle: Britta Pedersen/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

MĂŒnchen (dpa) - In einem Prozess vor dem Landgericht MĂŒnchen I um internationalen Finanz-Betrug ist ein Komplize des Cyberkriminellen "Wolf of Sofia" zu sechs Jahren und zehn Monaten Haft wegen gewerbs- und bandenmĂ€ĂŸigen Betrugs verurteilt worden.

Der 45-JĂ€hrige soll Teil der FĂŒhrungsriege der Bande gewesen sein und hatte alle VorwĂŒrfe zu Prozessbeginn eingerĂ€umt. "Wolf of Sofia" wird der Kopf der BetrĂŒgerbande genannt, der mittlerweile in Österreich wegen CyberkriminalitĂ€t verurteilt wurde.

Die kriminelle Masche um Finanzanlagen auf gefĂ€lschten Online-Plattformen war im vergangenen Herbst auch im Zusammenhang mit den EnthĂŒllungen rund um die sogenannten Pandora Papers in die Schlagzeilen geraten - ein Datenleck mit Informationen ĂŒber internationale SchattenfinanzplĂ€tze.

Das MĂŒnchner Gericht verhĂ€ngte nun die Unterbringung des Angeklagten, der vor Gericht einen erheblichen Drogenkonsum angab, in einer Entziehungsanstalt - und zog außerdem 760 000 Euro ein.

Mehrere Hundert GeschÀdigte

In dem Prozess ging es um einen Schaden von rund 8,7 Millionen Euro im Zeitraum von MÀrz 2016 bis MÀrz 2019. Die Anklageschrift listete mehrere Hundert GeschÀdigte auf, zusÀtzlich gehen die Ermittler von einer hohen Dunkelziffer aus. Anleger unter anderem aus Deutschland verloren demnach Werte von 250 bis hin zu mehreren Hunderttausend Euro.

Laut Staatsanwaltschaft hatte die Gruppe auf gefĂ€lschten Online-Handelsplattformen verschiedene Finanzanlagen angeboten, darunter hochspekulative Formen wie KryptowĂ€hrungen. Angelockte Anleger konnten demnach fĂŒr 250 bis 300 Euro ein Konto eröffnen. Angebliche Experten hĂ€tten die Opfer dann per Telefon ĂŒberzeugt, immer mehr Geld zu investieren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


Die Gruppe des Angeklagten unterhielt laut Staatsanwaltschaft mindestens vier Call-Center in Bulgarien, Serbien, Bosnien und Herzegowina sowie Georgien, fĂŒr die der Angeklagte im operativen TagesgeschĂ€ft verantwortlich gewesen sein soll. "Zur Überzeugung des Gerichts beging der Angeklagte die Taten infolge eines Hangs, Suchtmittel zu konsumieren", hieß es in einer Gerichtsmitteilung vom Mittwoch.

Das Urteil ist noch nicht rechtskrÀftig, Staatsanwaltschaft und Verteidigung können binnen einer Woche Revision zum Bundesgerichtshof (BGH) einlegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Österreich

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website