HomeDigital

Einzelhandel - Probleme mit Zahlungsterminal: Dienstleister rät Austausch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland: Drei Scheinreferenden ausgezähltSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklar
Live: Erlösung für deutschen Nachbar
Symbolbild für ein VideoHier kommt kalte Luft aus GrönlandSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für ein VideoDas sind die Spielerfrauen der WM-StarsSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextSeniorin stürzt, Auto überrollt sie – totSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextLeni Klum zeigt ganz neuen LookSymbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Probleme mit Zahlungsterminal: Dienstleister rät Austausch

Von dpa
Aktualisiert am 02.06.2022Lesedauer: 1 Min.
An der Eingangstür einer Filiale des Lebensmitteldiscounters Aldi Nord hängt ein handgeschriebener Zettel mit der Aufschrift "EC-Kartenzahlung nur an Kasse 1 möglich!".
An der Eingangstür einer Filiale des Lebensmitteldiscounters Aldi Nord hängt ein handgeschriebener Zettel mit der Aufschrift "EC-Kartenzahlung nur an Kasse 1 möglich!". (Quelle: Georg Hilgemann/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Ausfall von Zahlungsterminals des Herstellers Verifone rät der Dienstleister Concardis seinen Kunden trotz eines Software-Updates zu einem Austausch der Geräte.

Nach eingehender Testung betrachte man die Lösung aufgrund der Komplexität und eines verbleibenden Fehlerrisikos nur als vorübergehende Lösung, teilte Concardis am Donnerstag mit. Das Unternehmen habe für die ausgefallenen Kartenterminals vom Typ H5000 genügend Ersatz auf Lager.

Unter anderem die Supermarktkette Aldi Nord hatte bereits am Montag mitgeteilt, in ihren Filialen eine Umrüstung vorzunehmen, um das seit Anfang der Vorwoche bestehende Problem zu beheben. Von Edeka hieß es am Donnerstag: "In den Edeka-Märkten ist die Zahlung mit EC-Karte wieder möglich". Weiter wolle man sich noch nicht äußern. Andere Ketten wie Aldi Süd, die Rewe-Gruppe und Lidl waren von dem Problem von vornherein verschont geblieben.

Der Concardis-Konkurrent Payone informierte am Mittwoch über das Lösungspaket des Herstellers Verifone. Demnach werden Techniker nach und nach das Update vor Ort aufspielen. Zudem setze man auf einen mehrgleisigen Lösungsansatz. Erste Terminals seien bereits ausgetauscht und weitere Ersatzgeräte beschafft worden. Solange das Update bei einigen Kunden noch nicht vor Ort durchgeführt werden könne, biete Payone zudem zur Überbrückung die Umstellung auf lastschriftbasierte Bezahlverfahren an, damit Händlerkunden schnellstmöglich wieder Kartenzahlungen akzeptieren könnten.

Der Handelsverband Deutschland kündigte an, die Auswirkungen des Ausfalls des in Deutschland weit verbreiteten Terminaltyps H5000 aufzuarbeiten. Die Störung der Verifone-Geräte hatte bei Verbrauchern für Ärger gesorgt. So waren in vielen Läden nur noch Barzahlungen möglich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Facebook: Riesiger Troll-Angriff kam aus Russland
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
ALDIEinzelhandel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website