• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • Schachroboter bricht siebenjährigem Jungen den Finger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Schachroboter bricht Finger eines Jungen

Von t-online, mk

25.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Junge spielt Schach gegen einen Roboter: Der Siebenjährige Moskauer setzte das Turnier nach dem Vorfall fort. (Symbolfoto)
Junge spielt Schach gegen einen Roboter: Der Siebenjährige Moskauer setzte das Turnier nach dem Vorfall fort. (Symbolfoto) (Quelle: Vyacheslav Prokofyev/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim Schach hält sich die Verletzungsgefahr eigentlich in Grenzen. Eine seltene Ausnahme erlebte jetzt ein Siebenjähriger in Russland.

Aufregung bei einem Schachturnier in Moskau: Dort hat ein Schachroboter seinem siebenjährigen Gegenspieler bei dessen Zug den Zeigefinger gebrochen. Auf einem Video von dem Vorfall ist zu sehen, wie der Roboterarm sich plötzlich auf die Hand des Jungen senkt und seinen Finger mehrere Sekunden lang auf das Spielbrett drückt. Dann eilen mehrere Personen herbei und befreien das Kind aus seiner Lage.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Der Junge hat offenbar gewisse Sicherheitsregeln nicht beachtet", sagte Sergej Smagin vom russischen Schachverband dem Telegram-Kanal "Baza", der auch das Video von dem Vorfall teilte. "Er hätte vor seinem Zug kurz warten müssen, das war ihm wohl nicht klar", so Smagin. Der Junge habe zu schnell nach dem Roboter auf das Brett gefasst. "So etwas passiert extrem selten, es ist der erste Vorfall dieser Art, an den ich mich erinnern kann." Trotzdem müsse der Hersteller sich das Gerät jetzt nochmal genau anschauen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kurzfristige Programmänderung bei RTL
"RTL Aktuell Spezial": Am Dienstagabend widmet sich die Sendung der Hitzewelle.


Immer wieder tödliche Unfälle mit Robotern

In der Industrie sind Unfälle mit Roboterarmen dagegen keine Seltenheit – und enden oft tödlich. Einer Studie von 2015 zufolge stirbt allein in den USA ein Arbeiter pro Jahr durch einen solchen Unfall. Der erste tödliche Unfall mit einem Industrieroboter ereignete sich dem "Guardian" zufolge 1979 in einem Autowerk in Michigan. 2015 wurde ein Arbeiter in einem hessischen Volkswagenwerk von einem Roboterarm erfasst und gegen eine Metallplatte gedrückt – der 22-Jährige überlebte den Unfall nicht.

Für den siebenjährigen Christopher in Moskau ging der Vorfall dagegen glimpflich aus. Sein Finger sei mit einer Plastikschiene verarztet worden, so Turnierleiter Sergej Lazarev: "Am nächsten Tag hat er das Turnier fertig gespielt." Christopher gehöre zu den 30 besten Schachspielern Russlands unter neun Jahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MoskauRussland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website