Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Milliardär liefert Essen ins All

Von Alexander Roth-Grigori

Aktualisiert am 14.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Essensübergabe im Weltraum: Uber-Eats-Bestellung erfolgreich zugestellt.
Essensübergabe im Weltraum: Uber-Eats-Bestellung erfolgreich zugestellt. (Quelle: Becky Katz Davis)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Dass sich mittlerweile auch Essen ins Weltall liefern lässt, hat Uber Eats bewiesen: Am Wochenende schickte der Lieferdienst eine Essensbestellung an die ISS. Ausgeliefert wurde die Bestellung von einem Milliardär.

Essenslieferdienste haben normalerweise einen Lieferbereich, in dem sie ihre Speisen zu den Kunden bringen. Dass (fast) kein Weg zu weit ist, um den Hunger der Kunden zu stillen, hat Uber Eats nun bewiesen.

Denn das Ziel der außergewöhnlichen Essenslieferung befand sich nicht auf der Erde. Die Anschrift des Empfängers: "Internationale Raumstation" (ISS), 400 Kilometer über der Erdoberfläche.

"Wir sind überglücklich, dass wir die erste erfolgreiche Lieferung ins All möglich machen konnten. Wir wollen Menschen dabei helfen, überall hinzukommen und alles, was sie brauchen, geliefert zu bekommen“, verkündet Uber-CEO Dara Khosrowshahi.

Japanische Spezialitäten

Im Rahmen seines 12-tägigen Weltraumaufenthalts hat sich der japanische Unternehmer und Milliardär Yusaku Maezawa mit Uber Eats zusammengetan und den Astronauten auf der ISS beliebte japanische Gerichte gebracht.

Die Mahlzeiten wurde den Astronauten am 11. Dezember geliefert – von Maezawa persönlich.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Gefängniszelle für Boris Becker
Boris Becker: Der einstige Tennisstar soll in eine neue Gefängniszelle verlegt worden sein.


"Eine kleine Übergabe für Yusaku Maezawa, eine große Lieferung für Uber Eats", erklärte Uber-CEO Dara Khosrowshahi feierlich. Maezawa zeigte sich begeistert:

"Ich bin dankbar für die Möglichkeit, die erste Essenslieferung ins All durchzuführen. Die Initiative und der Sinn für Abenteuer von Uber Eats sind inspirierend. Ich werde nie aufhören, mich selbst herauszufordern, und ich hoffe, dass alle das Gleiche tun werden. Lasst uns die Welt zu einem besseren Ort machen!"

Die Anreisezeit von über acht Stunden lag auch etwas über dem üblichen Lieferzeitraum von 30 Minuten nach Bestelleingang. Doch das Warten hat sich gelohnt:

Die Astronauten der ISS konnten sich über typisch japanische Spezialitäten freuen: gekochte Makrele in Miso, Rindfleisch süßsauer, geschmortes Huhn mit Bambussprossen und geschmortes Schweinefleisch.

Weitere Artikel

Neuralink
Musk: Hirnchip beim Menschen kommt 2022
Elon Musk hat ein großes Ego.

Roboter vorgestellt
"Tesla Bot" soll Einkäufe erledigen können
Die von Tesla zur Verfügung gestellte Illustration zeigt den humanoiden Roboter "Tesla". Tesla-CEO Musk hat die Entwicklung des Roboters angekündigt.

Autonomes Fahren
Apple rennen die Entwickler weg
Die Apple-Firmenzentrale in Cupertino.


Multimilliardär und Weltraumtourist

Yusaku Maezawa ist ein japansicher Unternehmer, Kunstsammler, Milliardär und Weltraumtourist. Er ist Gründer und ehemaliger CEO des japanischen Modeunternehmens ZOZOTOWN.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

2018 hatte er mit Elon Musk, dem Gründer des Raumfahrtunternehmens SpaceX, mitgeteilt, im Jahr 2023 gemeinsam zum Mond fliegen zu wollen. Die Reise soll als Kunstprojekt inszeniert werden. Dafür sollen mehrere Künstler am Mondflug teilnehmen und die Erfahrungen während der Reise als Inspiration für Kunstwerke nutzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
ISS

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website