• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Onlyfans: Videoplattform bekommt erstmals eine Chefin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDas halten Sylter von der Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r ein VideoBoris Johnson tritt abSymbolbild f├╝r einen TextBarcelona best├Ątigt Lewandowski-AngebotSymbolbild f├╝r einen TextBundestag erkennt Jesiden-Genozid anSymbolbild f├╝r einen TextVermieter will Heizungen ganz abstellenSymbolbild f├╝r einen TextUmstrittene Personalie: Ataman gew├ĄhltSymbolbild f├╝r einen TextTote Fliegen: Anzeige gegen MuseumSymbolbild f├╝r einen TextFestival war offenbar Superspreader-EventSymbolbild f├╝r einen TextSC Freiburg lehnt Millionenangebot abSymbolbild f├╝r einen TextRussland: US-Sportstar bekennt schuldigSymbolbild f├╝r einen TextBrandenburger Hakenkreuz-R├Ątsel gel├ÂstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star wutentbrannt am FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Onlyfans bekommt erstmals eine Chefin

Von t-online, arg

Aktualisiert am 22.12.2021Lesedauer: 2 Min.
imago images 135886213
Die Videoplattform Onlyfans bekommt einen neuen CEO. (Quelle: Thiago Prudencio via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Onlineplattform Onlyfans bekommt eine Chefin ÔÇô das gab der Gr├╝nder des Webdienstes bekannt. Die Seite ist vor allem f├╝r ihre pornografischen Inhalte bekannt und hat Millionen Nutzer.

Beim Video-Abonnementdienst Onlyfans gibt es einen Wechsel an der Spitze des Unternehmens. Gr├╝nder und CEO Tim Stokely hat seinen Posten ger├Ąumt. Den Chefsessel ├╝bernimmt Amrapali Gan, die zuvor Marketingchefin des Unternehmens war.

Im sozialen Netzwerk Instagram verk├╝ndete Stokely, dass er aus privaten Gr├╝nden vom Posten des CEO zur├╝cktrete. Er wolle sich neuen Herausforderungen stellen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Laut Stokely hat Gan eine "tiefe Leidenschaft f├╝r Onlyfans", "die Zukunftsvision und den n├Âtigen Tatendrang, das volle Potenzial des Unternehmens auszusch├Âpfen". Amrapali Gan arbeitet seit 2020 f├╝r Onlyfans. Zuvor war sie f├╝r Red Bull, Quest Nutrition und ein Cannabis-Caf├ę in Los Angeles t├Ątig.

Netzwerk f├╝r Content Creator

Onlyfans gleicht einem sozialen Netzwerk. Wie bei Instagram oder Facebook lassen sich Inhalte auf dem eigenen Profil teilen. Diesem Profil k├Ânnen Fans folgen.

Der Clou: Der Gro├čteil der Inhalte ist nur sichtbar, wenn man ein zahlpflichtiges Abonnement f├╝r den jeweiligen Content Creator abgeschlossen hat. Durchschnittlich liegt der monatliche Preis bei 5-15 Euro. Premium-Anbieter oder Prominente verlangen aber auch deutlich mehr f├╝r den Zugang.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Finaltraum geplatzt: Maria verliert trotz starkem Auftritt
Tatjana Maria: Die Deutsche ist die gro├če ├ťberraschung in Wimbledon.


Grunds├Ątzlich bietet Onlyfans eine Plattform f├╝r jeden Typus von Content Creator: K├╝nstler, Sportler, K├Âche, Fitnesstrainer, Prominente und viele mehr. Der Gro├čteil der Inhalte auf der Seite wird aber von professionellen oder Amateur-Pornodarstellern bereitgestellt, weswegen Onlyfans auch den Ruf innehat, eine "Pornoplattform" zu sein.

Enorme Reichweitensteigerung

W├Ąhrend der Pandemie erlebte Onlyfans eine enorme Reichweitensteigerung. Sie kommt auf ├╝ber 180 Millionen registrierte Nutzer und rund zwei Millionen Content Creator.

Seit Start der Seite hat das Unternehmen bereits ├╝ber f├╝nf Milliarden US-Dollar an die Ersteller von Inhalten ausgezahlt. Onlyfans selbst erh├Ąlt 20 Prozent der von Nutzern gezahlten Abonnementbetr├Ąge als Provision.

Nachdem Investoren Druck ausge├╝bt hatten, verk├╝ndete Onlyfans im Sommer, dass ab Oktober keine sexuellen Inhalte mehr auf der Seite hochgeladen werden d├╝rfen. Nach einer gewaltigen Protestwelle von Nutzern und Content Creatorn gleicherma├čen verk├╝ndete das Unternehmen jedoch bereits eine Woche sp├Ąter, derartige Inhalte weiterhin zuzulassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ein Kommentar von Falk Steiner
CannabisFacebookInstagramLos Angeles

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website