Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Deutscher E-Sports-Veranstalter nach Saudi-Arabien verkauft

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
ESL One Hamburg 2018
E-Sport-Event "ESL One Hamburg": Der Veranstalter wird nun nach Saudi-Arabien verkauft. (Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ein saudischer Staatsfonds hat das deutsche E-Sports-Unternehmen ESL Gaming f├╝r eine Milliarde Dollar gekauft. ESL Gaming ist der weltweit wichtigste Veranstalter von E-Sports-Turnieren.

Der Name ESL Gaming ist vor allem ambitionierten Computerspielern ein Begriff: Das Unternehmen mit Sitz in K├Âln richtet seit 2007 internationale Wettbewerbe in verschiedenen Videospielen aus, darunter Counter-Strike, League of Legends, Star Craft II oder Dota 2.

Die ESL ist vor allem auf Profi-Spieler ausgerichtet, der internationale Wettbewerb bewegt sich dabei seit Jahren auf h├Âchstem Niveau. Entsprechend winken Gewinnern der gro├čen ESL-Tuniere, wie etwa dem ESL Intel Extreme Masters, Preisgelder von bis zu einer Million Dollar.

Das deutsche ESL-Mutterunternehmen Turtle Entertainment war bereits 2015 mehrheitlich an den schwedischen Unterhaltungskonzern MTG verkauft worden. Dieser hat nun in einer Pressemitteilung erkl├Ąrt, dass man die eigenen ESL-Gaming-Anteile (MTG besa├č gut 91 Prozent des Unternehmens) f├╝r 960 Millionen US-Dollar an die Savvy Gaming Group (SGG) verkaufe.

Weltweit f├╝hrende Gaming-Plattform

Gleichzeitig hat SGG auch den britischen ESL-Gaming-Mitbewerber Faceit gekauft und beide Unternehmen bereits zur ESL Faceit Group fusioniert. Auf der bereits eingerichteten Unternehmenswebsite erkl├Ąrt das F├╝hrungsteam, dass man die weltweit f├╝hrende Gaming-Plattform geschaffen habe, ├╝ber die man Entwickler, die Spielergemeinschaft und das E-Sports-├ľkosystem n├Ąher zusammenbringen wolle.

SGG ist ein Neuling in der Gaming-Welt. Es wurde erst im vergangenen Jahr gegr├╝ndet und beschreibt sich selbst als ein Unternehmen, das dazu gegr├╝ndet wurde, um langfristige Entwicklungen im Bereich Videospiele und E-Sports voranzutreiben. E-Sports ist dabei nur einer von insgesamt f├╝nf Bereichen, in die SGG k├╝nftig Geld investieren will.

Weitere Artikel

Videospiele
Microsoft kauft Spielefirma Activision Blizzard
Microsoft ├╝bernimmt den Videospieleanbieter Activision Blizzard.

Nach Milliardendeal
Call of Duty erscheint auch weiterhin f├╝r die Playstation
Call of Duty: Ghosts

PS5-Knappheit
Sony produziert Playstation 4 weiter
PlayStation 4 Logo: Aldi verkauft vor Ostern eine Playstation 4.


Innerhalb der kommenden f├╝nf Jahre wolle man rund 30 Milliarden Dollar ausgeben, schreibt das Unternehmen auf seiner Website. Das Kapital stammt dabei aus Saudi-Arabien, SGG ist eine vollst├Ąndige Tochter des saudischen Staatsfonds PIF, einem der gr├Â├čten Staatsfonds der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Instagram l├Âschen: So schlie├čen Sie Ihren Account
Saudi-Arabien

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website