Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSanktionen: Erste Banken strauchelnSymbolbild fĂŒr ein Video“Vampir”: Angriff auf russische Soldaten mit RM-70Symbolbild fĂŒr einen TextSGE-PrĂ€sident rĂ€cht sich an BĂŒrgermeisterSymbolbild fĂŒr einen TextABBA macht SchlussSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Zverev verhindert BlamageSymbolbild fĂŒr einen TextBayer sticht Bayern und BVB bei Transfer ausSymbolbild fĂŒr einen TextVictoria von Schweden: Eleganter AuftrittSymbolbild fĂŒr einen TextSpartipp: Bluetooth-Box von Sony unter 40 EuroSymbolbild fĂŒr einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextArzt missbrauchte 47 PatientinnenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Plötzlich wackelt Elon Musks Twitter-Deal wieder

Von dpa
Aktualisiert am 13.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Elon Musk schaut auf sein Handy: "War gut, euch gekannt zu haben".
Elon Musk schaut auf sein Handy: Der Twitter-Deal sei derzeit "on hold" berichtet Bloomberg. (Quelle: Joe Skipper/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der geplante Kauf von Twitter durch Elon Musk liegt vorlĂ€ufig auf Eis. Der Tesla-Chef begrĂŒndet dies mit noch ausstehenden Daten zur Anzahl der Fake-Nutzer in dem sozialen Netzwerk. Die Twitter-Aktie stĂŒrzt vorbörslich ab.

Tech-MilliardĂ€r Elon Musk hat seinen Deal zum Kauf von Twitter am Freitag fĂŒr vorlĂ€ufig ausgesetzt erklĂ€rt. Er wolle erst Berechnungen abwarten, ob Accounts, hinter denen keine echten Nutzer stecken, tatsĂ€chlich weniger als fĂŒnf Prozent ausmachten, schrieb Musk bei Twitter. Der Onlinedienst hatte diese SchĂ€tzung Anfang der Woche veröffentlicht. Musk hatte zuvor erklĂ€rt, er wolle Accounts, die etwa zum Versenden von Spamnachrichten eingesetzt werden, von der Plattform verbannen.

Twitter

34,24 EUR-26,29%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr17:27 UhrXetra
Twitter Aktie
Hoch
61,27
Zwischenwert Hoch / Mittel
53,15
Mittel
45,04
Zwischenwert Mittel / Tief
36,92
Tief
28,80
Jul '21Okt '21Jan '22

Die Twitter-Aktie fiel nach Musks Tweet im vorbörslichen Handel rasch um fast ein Viertel und notierte bei knapp 34,50 Dollar. Das ist weit entfernt von den 54,20 Dollar je Aktie, die Musk den AktionĂ€ren in Aussicht gestellt hatte. Schon am Donnerstag war das Papier mit 45,08 Dollar aus dem Handel gegangen – ein Zeichen der Skepsis von Investoren, dass Musk den Deal tatsĂ€chlich durchzieht.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Chef des Elektroauto-Herstellers Tesla hatte sich mit dem Twitter-Verwaltungsrat auf einen rund 44 Milliarden Dollar schweren Deal geeinigt. Er ist aber noch darauf angewiesen, dass ihm genug AktionĂ€re ihre Anteile abtreten wollen. Twitter und Musk wollten die Übernahme bislang bis Jahresende abschließen. Er kaufte in den vergangenen Monaten bereits einen Anteil von gut neun Prozent an dem Kurznachrichtendienst an der Börse.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Verkehrsverband plant eigene 9-Euro-Ticket-App
Elon MuskTwitter

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website