Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextMindestens drei Affenpocken-F├Ąlle in DeutschlandSymbolbild f├╝r einen TextScholz stellt Forderung an Schr├ÂderSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextGas-Streit: China ver├Ąrgert JapanSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f├╝r einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen Text25-J├Ąhriger sticht auf Frau einSymbolbild f├╝r einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

"Ich habe Helmut Kohls Kommunikation gehackt"

Von t-online
Aktualisiert am 11.11.2013Lesedauer: 2 Min.
Kim Dotcom
Kim Dotcom will Helmut Kohl gehackt haben. (Quelle: Archivbild Guido Krzikowski/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Internet-Guru Kim Dotcom behauptet, vor Jahren Helmut Kohls Schufa-Eintrag gehackt zu haben. Dabei habe er die Kreditw├╝rdigkeit des Altkanzlers auf Null gesetzt. Au├čerdem litt Dotcom als Kind unter einem alkoholkranken Vater, erz├Ąhlte er einem RTL-Reporter, der ihn in Neuseeland besuchte und einen Tag lang begleitete.

Am Sonntagabend zeigte RTL als Auftakt der Reihe Jenke ÔÇô Ich bleibe ├╝ber Nacht, die au├čergew├Âhnliche Menschen in ihrem privaten Umfeld vorstellen will, einen ausf├╝hrlichen Beitrag ├╝ber Kim Dotcom. Dotcom steht zur Zeit in Neuseeland unter Hausarrest, weil gegen ihn wegen tausendfacher Urheberrechtsverletzung ermittelt wird.


Kim Schmitz - der schillernde Internet-Million├Ąr

Megaupload-Gr├╝nder Kim Schmitz zeigt seine Zwillingsm├Ądchen.
So lie├č sich Kim Dotcom noch vor einigen Jahren gerne fotografieren: in Hongkong neben Luxus-Karosse und Hubschrauber (Archivbild)
+8

Auf die Frage, ob er tats├Ąchlich Altkanzler Helmut Kohls Konto gehackt habe, behauptete Dotcom, dass er nicht dessen Konto, sondern dessen Schufa-Eintrag gehackt und die Kreditw├╝rdigkeit des Kanzlers auf Null gesetzt habe: "Der ist dann zu seiner Bank gegangen und wenn er nicht Helmut Kohl w├Ąre, h├Ątten sie ihm gesagt: ┬┤Sie kriegen keine Kreditkarte┬┤.ÔÇť

Gro├čspurige Auftritte von fr├╝her

Der Beitrag zeigt auch viele fr├╝here Auftritte von Kim Schmitz, bei denen er gerne prahlte. Beispielsweise ein Interview aus dem Jahr 2000, in dem er gro├čspurig versprach: "In sp├Ątestens zehn Jahren war ich auf dem Mond. Wenn das nicht passiert, hei├če ich nicht mehr Kim Schmitz und fresse eine Besen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Luftwaffe ist im Tiefflug
Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer gr├Â├čere Probleme.


Viel Privates ├╝ber Dotcom erfahren

Der schwergewichtige Vater von f├╝nf Kindern gibt sich gerne als Hacker, Internet-Unternehmer, Lebemann und Promi. Jenke von Wilmsdorff erfuhr aber auch viel Privates von dem geb├╝rtigen Kieler. Als Kind und Jugendlicher habe er unter einem alkoholkranken Vater gelitten, der ihn und auch seine Mutter schlug.

Dazu Schmitz im Beitrag: "Ich wollte meine Mutter besch├╝tzen und f├╝r mich war der Weg, das zu erreichen, m├Âglichst erfolgreich zu sein und etwas aufzubauen."

Die RTL-Sendung stellte den 39-j├Ąhrigen Dotcom auch als liebevollen Vater dar. Dem Reporter zeigte er seine gesamte Villa, unter anderem auch den "Panik-Raum", in den er sich im Januar 2012 fl├╝chtete, als die neuseel├Ąndische Polizei bei einer Razzia wegen seiner damaligen Internet-Plattform Megaupload seine Villa st├╝rmte.

Einmal pro Woche bei der Polizei melden

RTL-Reporter von Wilmsdorff begleitet Schmitz auch auf dem Weg zur Polizei, wo er sich gem├Ą├č gerichtlicher Auflagen einmal pro Woche zu melden hat. Schmitz darf Neuseeland nicht verlassen und lebt von einer Art Taschengeld, da sein nicht unerhebliches Verm├Âgen bis zum Ende der gegen ihn laufenden Ermittlungen eingefroren bleibt.

Die USA haben die Auslieferung von Dotcom beantragt, um ihm den Prozess zu machen. Ihm wird die massenhafte Verbreitung von Raubkopien vorgeworfen, wodurch ein Schaden von ├╝ber 370 Millionen Euro entstanden sein soll. Schmitz erkl├Ąrt Jenke von Wilmsdorff zu diesem Verfahren, dass ihm Taten vorgeworfen w├╝rden, die nicht er, sondern die Nutzer der stillgelegten Datentauschseite Megaupload begangen h├Ątten.

Weitere Artikel


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jenke von WilmsdorffNeuseelandPolizeiRTL

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website