• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Facebook
  • Facebook: Einstellungen zur Privatsph√§re


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextGehaltserh√∂hung f√ľr Olaf ScholzSymbolbild f√ľr einen TextPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild f√ľr einen TextW√§rmepumpen f√ľr alle? Neue OffensiveSymbolbild f√ľr einen TextCorona-Zahlen steigen ‚Äď Tests kostenSymbolbild f√ľr einen TextWeniger Stau durch 9-Euro-TicketSymbolbild f√ľr einen TextT√∂dlicher Unfall auf A2 ‚Äď lange SperrungSymbolbild f√ľr einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f√ľr einen TextHuawei greift Apple mit neuen Ger√§ten anSymbolbild f√ľr einen TextTrans-Spielerin beendet Fu√üballkarriereSymbolbild f√ľr ein VideoHund beeindruckt mit KlippenspringenSymbolbild f√ľr einen TextUnfall mit neuem Tesla: TotalschadenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserF1: Schumi-Bosse ernten heftige KritikSymbolbild f√ľr einen TextSchlechtes H√∂ren erh√∂ht das Demenzrisiko

Facebook: Diese Privatsphäre-Einstellungen sind wichtig

jl

Aktualisiert am 22.05.2014Lesedauer: 4 Min.
Bei Facebook lassen sich einige wichtige Einstellungen vornehmen
Bei Facebook lassen sich einige wichtige Einstellungen vornehmen (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn Sie nicht aufpassen, verrät Facebook Ihre Daten und Aktivitäten. Allerdings können Sie einige Einstellungen vornehmen, um die Privatsphäre zu verbessern. Wir zeigen Ihnen, welche Einstellungen möglich sind.

Sinnvolle Einstellungen schon mit wenigen Klicks

Um die Privatsph√§re Ihres Facebook-Kontos einzustellen, loggen Sie sich zun√§chst auf Facebook ein. In der Navigation, die Sie oben rechts auf der Seite sehen, finden Sie ein Symbol f√ľr Privatsph√§re-Verkn√ľpfungen, das wie ein Text mit Vorh√§ngeschloss aussieht. Dort k√∂nnen Sie bereits mit ein paar Klicks erste Einstellungen vornehmen:

  • "Wer kann meine Inhalte sehen?": Hier k√∂nnen Sie einstellen, wer Ihre Beitr√§ge und Fotos sehen kann. Diese Einstellungen sorgen daf√ľr, dass Beitr√§ge standardm√§√üig beispielsweise nur f√ľr Freunde lesbar sind. Sie k√∂nnen alternativ unter "benutzerdefiniert" einstellen, dass nur bestimmte, ausgew√§hlte Personen Inhalte lesen k√∂nnen oder bestimmte Personen davon ausschlie√üen. Wenn Sie einen Beitrag schreiben, k√∂nnen Sie vor der Ver√∂ffentlichung allerdings nochmal individuell einstellen, wer den Beitrag lesen kann. Wenn Sie das "Aktiviti√§tenprotokoll verwenden", sehen Sie alle Aktivit√§ten der letzten Monate und k√∂nnen hier auch nachtr√§glich Dinge l√∂schen oder einschr√§nken. Sinnvoll ist hier die Option "Anzeigen aus der Sicht von": So k√∂nnen Sie √ľberpr√ľfen, wie eine bestimmte Person Ihr Profil sieht und so gegebenenfalls weitere Einstellungen vornehmen.
  • "Wer kann mich kontaktieren?": Hier k√∂nnen Sie einstellen, von welchen Personen Sie Nachrichten und Kontaktanfragen erhalten m√∂chten. M√∂chten Sie beispielsweise nur von Freunden und nicht von Fremden kontaktiert werden, so w√§hlen Sie diese Option in den Einstellungen.
  • "Wie verhindere ich, dass mich jemand bel√§stigt?": Als dritte Einstellung k√∂nnen Sie Personen, durch die Sie sich bel√§stigt f√ľhlen, blockieren, damit diese Sie nicht mehr kontaktieren k√∂nnen oder Ihr Profil verfolgen k√∂nnen.

Die wichtigsten und größten sozialen Netzwerke in Deutschland

Facebook: Der Platzhirsch unter den sozialen Netzwerken
Googles eigenes soziales Netzwerk
+5

Mit diesen drei Privatsph√§re-Einstellungen k√∂nnen Sie sich bereits gut sch√ľtzen.

Nehmen Sie sich Zeit f√ľr erweiterte Einstellungen

Zus√§tzlich sollten Sie dann "Weitere Einstellungen" anklicken. Sie gelangen so zu einer ausf√ľhrlicheren Seite, in der Sie folgende Einstellungen vornehmen k√∂nnen:

"Sicherheit": Hier können Sie Fremden den Zugang zu Ihrem Facebook-Account beispielsweise durch zusätzliche Passwörter erschweren.

"Privatsph√§re": Hier finden Sie die zu Beginn genannten Einstellungen zu Kontaktaufnahme und Sichtbarkeit von Inhalten noch einmal ausf√ľhrlicher. Gehen Sie diese Einstellungen noch einmal sorgf√§ltig durch und √ľberpr√ľfen Sie eventuell Ihre Markierungen mithilfe des Aktivit√§tenprotokolls. Eine wichtige Einstellung ist hier der Punkt "M√∂chtest du, dass andere Suchmaschinen einen Link zu deiner Chronik enthalten?". Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, kann Ihr Facebook-Profil nicht gegoogelt werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Präsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausländische Staaten.


"Chronik und Markierungen": Hier k√∂nnen Sie festlegen, wer in Ihrer Chronik Beitr√§ge posten und lesen darf. Stellen Sie am besten ein, dass dies nur Personen d√ľrfen, denen Sie vertrauen. Sinnvoll w√§re hier die Einstellung, dass Sie Beitr√§ge, in denen Sie markiert werden, √ľberpr√ľfen m√∂chten, bevor diese in der Chronik erscheinen.

"Blockieren": Sie k√∂nnen hier unerw√ľnschte Kontakte, Anwendungen oder Einladungen von bestimmten Personen blockieren.

"Benachrichtigungen": Hier stellen Sie ein, √ľber welche Aktivit√§ten Sie per Email oder durch Push-Benachrichtigungen informiert werden m√∂chten. Wenn Sie sowieso t√§glich auf Facebook unterwegs sind, k√∂nnen Sie beispielsweise die Email-Benachrichtigungen abstellen.

Unter "Abonnenten" können Sie einstellen, ob Freunde Ihr Profil "abonnieren" können, um Ihre Beiträge in den News zu sehen.

"Apps": Hier können Sie einstellen, ob und inwiefern Sie Anwendungen, Plug-ins und Spiele auf Facebook verwenden möchten und ob die Aktivitäten angezeigt werden sollen.

"Werbeanzeigen" Legen Sie hier fest, ob Ihr Profilbild beispielsweise f√ľr Werbung verwendet werden darf oder nicht.

Weitere Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook

  • Achten Sie grunds√§tzlich genau darauf, welche Daten Sie von sich preisgeben m√∂chten. Diese Empfehlung mag unn√∂tig erscheinen, aber fragen Sie sich vor jedem Beitrag und vor jeder Ver√∂ffentlichung, ob Sie wirklich m√∂chten, dass diese Daten oder Fotos von all Ihren Kontakten auf Facebook gesehen werden! Selbst wenn Daten auf Facebook irgendwann gel√∂scht werden, kann es sein, dass jemand in der Zwischenzeit bereits Ihre Daten abspeichert.
  • Deaktivieren Sie beim Einloggen das K√§stchen "Angemeldet bleiben", um Unbefugten den Zugang zu erschweren.
  • Achten Sie darauf, ob oben in Ihrem Browser "https" erscheint. Dies ist ein Kommunikationsprotokoll, das sichere Kommunikation √ľber das Internet garantiert.
  • Schalten Sie bei Posts und im Chat die Standort-Angabe aus. Nicht jeder muss wissen, wo Sie sich gerade aufhalten.
  • Nehmen Sie nur Freundschaftsanfragen Personen an, die Sie kennen.
  • Sortieren Sie Ihre Freunde in Listen. Sinnvoll ist es beispielsweise, eine "Chef-Liste" oder "Bekannte"-Liste anzulegen. Beim Posten k√∂nnen Sie so bestimmte Listen ausschlie√üen, sodass diese Personen bestimmte Beitr√§ge nicht lesen k√∂nnen.
  • √Ąndern Sie √∂fter Ihr Passwort. Unter "Allgemeine Kontoeinstellungen" k√∂nnen Sie sehen, wann Sie dies zuletzt getan haben.
  • Posten Sie m√∂glichst keine zu privaten Dinge: Tabu sind Babyfotos, Telefonnummern, Mitteilungen dar√ľber, wo Sie wohnen oder ob Sie alleine zu Hause sind.
  • Beschr√§nken Sie den Zugang zu Ihren Fotos und Fotoalben: Nur vertrauensw√ľrdige Personen sollten Ihre Fotos sehen k√∂nnen.
  • Melden Sie sich immer korrekt von Facebook ab, damit niemand anderes sich mit Ihrem Namen einloggen kann.
  • Benutzen Sie eine aktuelle Browser-Version, um Sicherheitsl√ľcken zu vermeiden
  • Verraten Sie nie Ihr Passwort! Seien Sie vorsichtig, wenn Sie von vermeintlich harmlosen Anwendungen um die Preisgabe gebeten werden.
  • √úberlegen Sie sich genau, ob Sie Spiele-Anwendungen √ľber Facebook verwenden m√∂chten. Diese Anwendungen sammeln viele pers√∂nliche Daten Ihres Facebook-Profils.
  • √úberpr√ľfen Sie sorgf√§ltig, wen Sie zu Veranstaltungen einladen und welche Rechte die eingeladenen Personen haben. Sie k√∂nnen genau einstellen, ob eingeladene Personen selbst auch weitere Personen einladen d√ľrfen. Erstellen Sie Veranstaltungen also nicht zu voreilig. Sonst kommen vielleicht anstatt der 20 eingeladenen G√§ste 200 oder mehr!
  • √úberpr√ľfen Sie regelm√§√üig Ihr Aktivit√§tenprotokoll. Sie k√∂nnen in dieser Ansicht, alle Eintr√§ge und Aktivit√§ten der letzten Jahre sehen und festlegen, ob diese in Ihrer Chronik zu sehen sein sollen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Facebook

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website