HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

LOL, ROFL, LMAO: Was bedeuteten die Chat-Abkürzungen?


15 Chat-Abkürzungen im Internet: Das bedeuten sie

hm (CF)

Aktualisiert am 24.02.2016Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

LOL: Wenn man sich beim Chatten nicht sehen und hören kann, bringt man das Lachen mit dieser Abkürzung zum Ausdruck.
LOL: Wenn man sich beim Chatten nicht sehen und hören kann, bringt man das Lachen mit dieser Abkürzung zum Ausdruck. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextEinschlag in Asteroid zeigt große WirkungSymbolbild für einen TextSo schnell verlieren E-Autos ihren WertSymbolbild für einen TextBL-Tabellenführer verlängert mit TrainerSymbolbild für ein VideoAbgeordneter nimmt Pferd mit zur ArbeitSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin erhält KrebsdiagnoseSymbolbild für einen Text"Star Trek 4"-Kinostart wurde gestrichenSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen Text400 Jahre Haft für "falschen Polizisten"Symbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt beunruhigende NachrichtSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

LOL, OMG, BTW: Das Internet spricht eine eigene Sprache – und die besteht zu großen Teilen aus Chat-Abkürzungen, welche nicht selten aus englischen Floskeln entstehen. Als Nutzer von Foren und Messenger-Apps, sollten Sie die Internet-Abkürzungen kennen. Im Folgenden finden Sie Übersetzungen und Erklärungen zu gängigen Begriffen aus dem Netzjargon.

1. Belustigt: LOL, ROFL, LMAO

Diese drei gängigen Chat-Abkürzungen haben eine ähnliche Bedeutung – alle bezeichnen ein herzliches Lachen des Chattenden. Wie bei vielen anderen Internet-Abkürzungen handelt es sich auch bei LOL, ROFL und LMAO um sogenannte Akronyme, also Kurzworte, die sich aus den Anfangsbuchstaben einer Wortkombination zusammensetzen.

LOL steht kurz für "laughing out loud"; der Duden übersetzt diese Wortfolge mit "laut herauslachend". Es gibt zahlreiche Abwandlungen der populären Phrase, die bereits seit 2011 im renommierten Oxford English Dictionary verzeichnet ist. Wenn LOL beispielsweise in Kleinbuchstaben geschrieben wird, kann das bedeuten, dass der Chattende nicht ganz so laut lachen musste.


Die wichtigsten und größten sozialen Netzwerke in Deutschland

Facebook: Der Platzhirsch unter den sozialen Netzwerken
Googles eigenes soziales Netzwerk
+5

ROFL, manchmal auch ROTFL, hingegen ist auf den ersten Blick weniger als Lachformel erkennbar als LOL. Die Abkürzung steht für "rolling on the floor laughing"; der Chattende lacht im übertragenen Sinne so lautstark und rollt sich dabei förmlich auf dem Boden.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das Symbol "Z" auf der Flagge eines Schiffes (Symbolbild): Ein Öltanker mit diesem russischen Kriegssymbol soll an der Ostsee gesehen worden sein.
Öltanker mit Putins "Z" auf Ostsee gesichtet

Das etwas vulgärere LMAO bedeutet ausgeschrieben "laughing my ass off". Der Nutzer dieser Abkürzung lacht sich umgangssprachlich also den Allerwertesten ab.

2. Erstaunt: OMG und WTF

Fast schon inflationär werden mittlerweile die Chat-Abkürzungen OMG und WTF verwendet – nicht nur im Netz und auf dem Smartphone, sondern gerne auch in der direkten Konversation. Mit diesen Internet-Abkürzungen verleihen User ihrem Erstaunen und ihrer Verwunderung Ausdruck.

OMG, das ebenfalls im Oxford-Wörterbuch vorkommt, steht kurz für "Oh my God", also "Oh, mein Gott!". Das Akronym kommt zum Einsatz, wenn jemandem etwas Peinliches oder Skandalöses passiert ist und der Chattende das Gefühl des Fremdschämens in Worte fassen möchte.

WTF gehört zu den derben Chat-Abkürzungen und bedeutet ausgeschrieben "What the fuck?". Eine passende deutsche Übersetzung wäre laut dem Magazin "Focus" zum Beispiel "Was zur Hölle?".

3. Informativ: BTW, FYI und Co.

Nicht nur im informellen Austausch unter Freunden werden Chat-Abkürzungen gerne genutzt. Auch in ernst gemeinten Chats und Nachrichten finden die kurzen Wörter immer mehr Freunde. Beinahe ein Klassiker ist mittlerweile BTW, kurz für "by the way". Die deutsche Entsprechung von BTW – "übrigens" – ist zwar nur fünf Buchstaben länger, wird in Chats allerdings immer mehr von BTW verdrängt.

Weitere gängige Chat-Abkürzungen in diesem Kontext sind beispielsweise:

  • FYI: "For your information" (Zur Information)
  • IMHO: "In my humble opinion" (Meiner bescheidenen Meinung nach)
  • AFAIK: "As far as I know" (So weit ich weiß)
  • AFK: "Away from keyboard" (Weg von der Tastatur bzw. abwesend)
  • ASAP: "As soon as possible" (So schnell wie möglich)
  • FAQ: "Frequently asked questions" (Häufig gestellte Fragen)
  • IDK: "I don't know" (Ich weiß es nicht)
  • TBH: "To be honest" (Um ehrlich zu sein)
  • TMI: "Too much information" (Zu viel Information)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website