• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Diese Ideen schaffen es in die "Höhle der Löwen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWaffenruhe im Gazastreifen angekündigtSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Diese Gründer wagen sich in die "Höhle der Löwen"

t-online, hd

Aktualisiert am 05.09.2017Lesedauer: 3 Min.
Die Höhle der Löwen mit "Neu-Löwin" Dagmar Wöhrl (links).
Die Höhle der Löwen mit "Neu-Löwin" Dagmar Wöhrl (links). (Quelle: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die beliebte Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" startet heute in die vierte Staffel. Der Kampf der Investoren um die besten Start-ups wird härter. Wir stellen die neuen Gründer vor und werfen einen Blick auf erfolgreiche junge Firmen.

Neben Judith Williams, Frank Thelen, Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer ist Dagmar Wöhrl als neue „Löwin“ mit dabei. Die Politikerin (CSU) ist ehemalige Miss Germany und frühere parlamentarische Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium. Dümmel hatte im Gespräch mit t-online.de angekündigt, dass der Kampf der Löwen um die besten Deals härter wird.

Den Zuschauer erwartet in der ersten Folge laut Vox unter anderem ein Start-up, das Handys repariert, ein „Löwe“, der eine Kuh töten will und eine Mutter, die für ihre kranke Tochter das Unmögliche möglich macht.

Das sind die ersten Start-Ups

Das Gründer-Duo Pascal Buchen (26) und Anthony Filipiak (22) aus Düsseldorf will kaputte Handy-Displays reparieren: „Unser Ziel war es, einen unsichtbaren Schutz zu entwickeln, der das Handy quasi unkaputtbar macht“. Ihr Produkt „Protect Pax“ wird flüssig aufs Handy aufgetragen und soll das Display härter als herkömmliche Schutzfolien machen.

Sie wollen 100.000 Euro für 15 Prozent Unternehmensanteile. Ralf Dümmel ist von der Idee begeistert: „Ich sag euch mal drei Sachen: geil, geil, geil.“ Aber investiert er oder ein anderer Löwe wirklich?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


Eis zum Selbermachen

Luisa Mentele und Markus Deibler möchten mit ihrem Start-up „Luicella’s Ice Cream“ einen Investor anlocken. 120.000 Euro für 10 Prozent Unternehmensanteile fordern sie. „Eis ist unsere Leidenschaft“, erklärt Luisa Mentele. Die 28-Jährige hat an einer italienischen Eis-Universität studiert. Der frühere Olympia-Weltrekord-Schwimmer Markus Deibler (27) will mit ihr Eis machen, hörte dafür auch mit dem Schwimmen auf. Zum Unternehmen „Luicella’s Ice Cream“ gehören zwei Eisdielen in Hamburg.

Sie bieten auch eine neue Mischung, mit der man Eis zu Hause selbst herstellen kann. Doch Investor Frank Thelen missfällt die Kuh auf dem Logo. Kommt der Deal trotzdem zustande?

Mutter und Tochter: "MoveEAid"

Ein-Mutter-Tochter-Gespann zieht mit Anna Vonnemann und Dindia Gutmann aus Berlin und Geschäftspartnerin Saskia Holodynski in „Die Höhle der Löwen“: Dindia hatte im Mutterleib einen Schlaganfall und seitdem eine halbseitige Lähmung. Um ihrer Tochter zu helfen, entwickelte Mutter Anna ein Gerät, das Dindia mit elektrischen Impulsen bei der Körperhaltung unterstützt – mit Erfolg. Heute ermöglicht „MovEAid“ der 26-jährigen mehr Bewegungsfreiheit und Körperkontrolle.

Sie erhoffen sich von den „Löwen“ 200.000 Euro für 20 Prozent Unternehmensanteile. Die „Löwen“ sind von der Entstehungsgeschichte gerührt, aber werden sind sie auch investieren? Weitere Kandidaten in der Höhle der Löwen sind Birgit Unger von „hearts for heels“ und Familie Wilde von „Otto Wilde Grillers“.

Wie geht es Ankerkraut und Abflussfee?

Wie es den Start-ups „Ankerkraut“ und „Abflussfee“ aus der letzten Staffel ergangen ist, zeigt Vox ebenfalls zum Auftakt der vierten Staffel.

Die erfolgreichen Gründer von "Lizza" (Pizzateig aus Lein- und Chiasamen) verrieten t-online.de ihren Tipp, wie man die Löwen begeistert und um den Finger wickelt: Matthias Kramer, ein Gründer von Lizza: "Die Idee muss das Potenzial haben, richtig groß zu werden, die Gründer müssen ihre Zahlen kennen und im Griff haben. Am meisten Wert legen die Löwen auf starke Gründerteams, die einander gut ergänzen, sich aber auch Paroli bieten können."

"Die Höhle der Löwen" am 5. September um 20:15 Uhr auf Vox.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Alexander Roth-Grigori
CSUDie Höhle der LöwenJudith Williams

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website