Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Vorsicht im Ausland: Diese Emojis werden oft falsch verstanden

Ärger bei WhatsApp  

Diese Emojis könnten im Ausland zu Missverständnissen führen

16.07.2020, 18:27 Uhr | str, t-online.de

Vorsicht im Ausland: Diese Emojis werden oft falsch verstanden. Eine Frau umgeben von Emojis: Die Bildchen werden gerne in Chats verwendet.  (Quelle: Getty Images/iStockphoto)

Eine Frau umgeben von Emojis: Die Bildchen werden gerne in Chats verwendet. (Quelle: Getty Images/iStockphoto)

Emojis sind so etwas wie die Universalsprache des Internets. Doch die Bedeutung der Textbildchen unterscheidet sich von Land zu Land. Und auch innerhalb eines Kulturkreises gibt es oftmals unterschiedliche Interpretationen. Wir klären die häufigsten Missverständnisse auf. 

Am 17. Juli ist Welt-Emoji-Tag. Die Symbole für Internetanwendungen und Chat-Apps basieren auf einheitlichen Zeichenfolgen, dem sogenannten Unicode. Doch die Bedeutung ist bei weitem nicht so universell wie manche meinen. So kann es schnell zu Missverständnissen kommen, warnen die Sprachexperten der Sprachlern-App "Babbel" in einer Pressemitteilung. 

Unsere Fotoshow zeigt, welche Emojis im Ausland eine andere Bedeutung haben oder falsch interpretiert werden könnten. 

Bei der Verwendung von Emojis machen sich nicht nur kulturelle Unterschiede bemerkbar. Auch die verwendete Plattform oder Software spielt eine Rolle, denn Apple, Google, WhatsApp und Co. legen ihr jeweils eigenes Design fest. Teilweise unterscheidet sich die Darstellung der Emojis erheblich. Auch bei Handzeichen sei das Risiko groß, dass sie missverstanden werden, so Babbel. Generell sollten Nutzer besser ganze Sätze schreiben, statt doppeldeutige Emoji-Bildchen zu verwenden.  

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung von Babbel

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal