Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Störung bei Google: Nutzer melden massive Probleme mit YouTube, Gmail & Co.

Von Gmail bis YouTube  

Nutzer melden Probleme mit Google-Diensten

14.12.2020, 15:07 Uhr | avr, t-online

Störung bei Google: Nutzer melden massive Probleme mit YouTube, Gmail & Co..   "Etwas ist schiefgelaufen": Eine Meldung, die viele Nutzer sehen, wenn sie aktuell auf YouTube zugreifen wollen. (Quelle: Screenshot )

"Etwas ist schiefgelaufen": Eine Meldung, die viele Nutzer sehen, wenn sie aktuell auf YouTube zugreifen wollen. (Quelle: Screenshot )

YouTube, Gmail oder die Google-Suche: Aktuell melden viele Nutzer Probleme mit verschiedenen Google-Diensten. Die Ursache für die Probleme ist noch unbekannt.

Update 14.10 Uhr: Mittlerweile sollten laut Google die Probleme für alle Dienste bei den meisten Nutzern behoben sein. Auf seiner Übersichtsseite gibt Google an, dass die Einschränkungen von 12.55 Uhr bis 13.52 Uhr bestanden haben.

Aktuell melden zehntausende Nutzer Probleme mit verschiedenen Google-Diensten. Das zeigen eingegangene Meldungen beim Störungsportal "Allestörungen.de". Und auf Googles Übersichtsseite zu Störungen ist mittlerweile bei jedem Google-Dienst ein "Dienstausfall" angegeben.

Auch auf Twitter trenden die Hashtags #googledown und #YouTubeDOWN mit bereits mehr als 100.000 Tweets. Nutzer melden Probleme mit YouTube, Gmail, Google Drive oder Google Docs. Entweder kann auf die Dienste nicht zugegriffen werden oder es kommt beim Aufrufen zu großen Verzögerungen. Bei Gmail können Nutzer beispielsweise keine Änderungen vornehmen. Auch der Videokonferenz-Service Google Meet fiel aus. Apps, die auf Google-Logins setzen, hatten auch Probleme.

"Wir untersuchen das Problem"

Auf Twitter hat das Team von YouTube sich kurz zu den Problemen geäußert: "Wir sind uns bewusst, dass viele von euch aktuell Probleme damit haben, auf YouTube Zugriff zu haben", steht in dem Tweet. "Wir untersuchen gerade das Problem und melden uns, sobald es Neuigkeiten gibt."

Die Ursache des Ausfalls wurde zunächst nicht bekannt. Von Google hieß es zunächst lediglich, es laufe eine Untersuchung. Der Ausfall zeigte zugleich schnell die Abhängigkeit vieler Bereiche und anderer Anbieter von Google-Diensten. Apps, die auf Google-Log-ins setzen, hatten auch Probleme. Smarthome-Anwendungen wie zum Beispiel Sicherheitskameras und Türklingeln der hauseigenen Marke Nest fielen aus. Die Arbeit von Firmen und Bildungseinrichtungen, die auf Google für ihre Bürosoftware und Konferenzen setzen, war gestört.

In der Vergangenheit gab es bereits einige – meist sehr kurzfristige - Störungen bei Google-Diensten durch technische Probleme. Zuletzt waren Ende September wegen eines Server-Ausfalls die vielgenutzten Cloud-Angebote des Konzerns betroffen gewesen. Eine Störung auf so breiter Front ist aber eher ungewöhnlich.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal