Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Witzige Browser-Überraschung: Google lässt Butler aus Dinner for One laufen

Witzige Überraschung  

Google lässt Butler aus Dinner for One im Browser laufen

07.01.2021, 14:13 Uhr | jnm, t-online

Witzige Browser-Überraschung: Google lässt Butler aus Dinner for One laufen. Browser-Spielerei: Google versteckt kleine Überraschung für Dinner-for-One-Fans (Quelle: Screenshot / jnm)

Browser-Spielerei: Google versteckt kleine Überraschung für Dinner-for-One-Fans (Quelle: Screenshot / jnm)

Same procedure as every year: Auch zu diesem Jahreswechsel gibt es den Kultfilm "Dinner for One" wieder etliche Male im TV zu sehen. Google hat heute eine witzige Überraschung in seiner Suche versteckt. So finden Sie sie.

Zum Jahreswechsel darf bei vielen Deutschen neben Sekt und Luftschlangen eines nicht fehlen: Der Kultfilm Dinner for One. In dem 18-minütigen Sketch aus dem Jahr 1963 lässt Miss Sophie anlässlich ihres 90. Geburtstags ihren Butler sich und ihren imaginären Gästen ein Vier-Gänge-Menü auftragen. Vor allem ein Tigerfell samt Kopf wird dabei wiederholt zum Hindernis für den ebenfalls betagten Angestellten.

Für die vielen Fans, die heute wieder im Netz nach dem nächsten Ausstrahlungstermin suchen (hier übrigens im bequemen Überblick), hat Google nun eine witzige Überraschung in seinen Sucherergebnissen versteckt. Wer dort nach "dinner for one" sucht, sieht rechts neben den Suchtreffern eine große Infobox zum Thema.

Der Tigerkopf birgt ein kleines Geheimnis

Direkt neben dem Titel steht das Foto eines Tigerkopfs, der verdächtigt wackelt. Und richtig: Wer auf diesen Kopf klickt, wird mit einer kleinen Minidarbietung aus dem Sketch belohnt: Ein kleiner Butler läuft von rechts nach links über den Bildschirm und stolpert – wenigstens auf dem Hinweg – über den Tigerkopf.

Dieser versteckte Gag funktioniert übrigens nicht nur am PC, sondern auch auf dem Handy: Wer auf den Tigerkopf tippt, kann auch hier den Butler laufen lassen.

Wichtig ist natürlich, dass auf allen Geräten der Ton aktiviert ist, denn nur so kann man Miss Sophie auch hören, wie sie ihren Kultsatz spricht: "Same procedure as every year, James".

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal