HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

Schutz vor Cybergrooming: eBay Kleinanzeigen fordert bald Identitätsnachweis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextKanzler Scholz hat CoronaSymbolbild für einen TextOfarim-Anwälte wollen Prozess kippenSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Druckabfall in PipelineSymbolbild für einen TextVater zu lange im Netz – Streit eskaliertSymbolbild für einen TextPfund fällt auf RekordtiefSymbolbild für einen TextWeitere Qualitätsprobleme bei ContinentalSymbolbild für einen TextFreunde suchen nach Leiche im WaldSymbolbild für einen TextVater ersticht sechsjährigen SohnSymbolbild für einen TextSo sehen Sie England vs. Deutschland liveSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen Watson TeaserLeni Klum knutscht in sexy Leder-OutfitSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

eBay Kleinanzeigen fordert bald Identitätsnachweis

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 11.03.2021Lesedauer: 1 Min.
eBay Kleinanzeigen App: Der Dienst will bald Identitätsnachweis von Kunden
eBay-Kleinanzeigen-App: Der Dienst will bald Identitätsnachweis von Kunden (Quelle: Rüdiger Wölk/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Verkaufsplattform eBay Kleinanzeigen will ab dem Sommer Identitätsnachweise von Nutzern einfordern. Damit sollen vor allem Kinder und Jugendliche vor sexuellen Übergriffen im Netz geschützt werden.

ebay Kleinanzeigen plant offenbar ab dem Sommer, Identitätsnachweise von seinen Nutzern zu fordern. Das berichtet das IT-Portal heise.de. Laut dem Bericht müssen Neukunden dann – zunächst für die Kategorien "Babysitter & Kinderbetreuung" und "Nachhilfe" – per SMS ihre Telefonnummer verifizieren. Anschließend soll die Verpflichtung auf "Damenbekleidung" und danach auf das komplette Angebot ausgeweitet werden.


Kuriose Kleinanzeigen: Die skurrilsten Fundstücke im Netz

Ebay Kleinanzeigen
Ebay Kleinanzeigen
+29

Erstellen die Kunden in einer der oben genannten Kategorien eine Anzeige oder nehmen Kontakt mit einem Anzeigenersteller auf, werden sie dann aufgefordert, ihre Telefonnummer anzugeben. Anschließend wird ein SMS-Code an die angegebene Nummer geschickt, den die Kunden dann widergeben müssen.

Maßnahme soll vor allem Kinder und Jugendliche schützen

Sollten Nutzer die Plattform in diesen Kategorien dann nutzen, um Kindern oder jungen Frauen unangemessene oder sexualisierte Nachrichten zu schicken, könne dies leichter nachverfolgt und zu Anzeige gebracht werden.

Die Verifizierung solle aber auch dazu dienen, Gelegenheitstäter von vornherein abzuschrecken, erklärt eBay Kleinanzeigen gegenüber heise.de. Allerdings, so schränkte ein Unternehmenssprecher im Bericht ein, sei die Telefonnummerverifizierung kein probates Mittel, um für absolute Sicherheit zu sorgen. Deshalb sollten Kunden auch weiterhin auf den Käufer- und Verkäuferschutz setzen, den eBay Kleinanzeigen seinen nicht gewerblichen Kunden gegen Gebühr anbietet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • heise.de: Aktiv gegen Cyber-Grooming: eBay Kleinanzeigen plant Verifizierung für Nutzer
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Einfach verrückt": Ebay-Manager terrorisierte Kritiker
SMSeBayeBay Kleinanzeigen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website