Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

CDU-Website wegen Hochwasser nicht erreichbar – Serverraum überflutet

Serverraum überflutet  

CDU-Webseiten wegen Hochwasser nicht erreichbar

15.07.2021, 16:22 Uhr | dpa, avr, t-online

CDU-Website wegen Hochwasser nicht erreichbar – Serverraum überflutet. Unwetter in Nordrhein-Westfalen: Die Seite der CDU ist wegen des Hochwassers nicht mehr erreichbar.  (Quelle: dpa/Roberto Pfeil)

Unwetter in Nordrhein-Westfalen: Die Seite der CDU ist wegen des Hochwassers nicht mehr erreichbar. (Quelle: Roberto Pfeil/dpa)

Wegen des Hochwassers in Nordrhein-Westfalen hat die CDU Probleme mit ihrer digitalen Infrastruktur bekommen. Verschiedene Webseiten sind nicht erreichbar. Der Grund: Ein Serverraum wurde überflutet.

Das Hochwasser in Nordrhein-Westfalen hat auch zu Beeinträchtigungen bei der Bundes-CDU in Berlin geführt. Die Partei hat Probleme mit ihren E-Mails, zudem sind auch verschiedene Seiten nicht erreichbar. Wer die Seiten besucht, erhält eine Fehlermeldung.

Unter anderem sind davon die Webseite der CDU "cdu.de" sowie die Seiten verschiedener Kreisverbänden betroffen. Wie die Seite des Kreisverbands Troisdorf oder des Kreisverbands Fulda. Und wer beispielsweise die Seite der CDU Bayern oder CDU Nordrhein-Westfalen besucht, bekommt statt Informationen zur Partei eine Fehlermeldung angezeigt.

Stromausfall wegen Überflutungen

Ein CDU-Sprecher sagte am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa, dass es seit Mittwochabend gegen 19.00 Uhr  wegen der Überflutungen einen Stromausfall in Rheinbach in Nordrhein-Westfalen gebe. Dort stehen die Server der Partei. Aus diesem Grund gebe es auch Probleme mit den E-Mails. Diese seien allerdings nicht durchgängig – es sei zeitweise möglich, per Mail zu kommunizieren, so der Sprecher.

Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung über die Beeinträchtigung berichtet. Laut "Bild" hatte die für den Betrieb der Server zuständige Union Betriebs GmbH auf Facebook mitgeteilt: "Leider sind aufgrund des schlechten Wetters unser Serverraum und die Druckerei in Rheinbach ausgefallen, wir wurden vom Wasser überflutet. Wir arbeiten daran, so schnell wie möglich alles wieder in Betrieb zu setzen."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: