Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

YouTube sperrt russischen Propaganda-Sender RT Deutsch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextPeru: 24 Tote bei Unglück in "Teufelskurve"Symbolbild für einen TextEva Padbergs Tochter im KrankenhausSymbolbild für einen TextQuiz: Erkennen Sie diese DDR-Stars?Symbolbild für einen TextBundesliga: Bayerns Vorsprung schmilztSymbolbild für einen TextNach Jagd durch Europa: Mert A. verhaftetSymbolbild für einen TextNach Brand: Leiche in Scheune gefundenSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen Watson TeaserOffene Beziehung: Sex-Therapeutin warntSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

YouTube sperrt deutschsprachigen RT-Kanal

Von t-online, mak

Aktualisiert am 29.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Schild von RT Deutsch (Symbolbild): Der TV-Sender wird vom russischen Staat finanziert.
Schild von RT Deutsch (Symbolbild): Der TV-Sender wird vom russischen Staat finanziert. (Quelle: Steinach/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der TV-Sender RT, früher Russia Today, gilt als Propagandainstrument des russischen Präsidenten Putin. Nun reagierte YouTube – und sperrte deutschsprachige RT-Kanäle.

Die Videoplattform YouTube hat am Dienstagnachmittag den deutschsprachigen Kanal des russischen Auslands-Staatssenders RT gesperrt. Das schrieb der TV-Sender auf seiner Webseite.

Als Grund dafür nannte YouTube demnach "schwere oder wiederholte" Verstöße gegen die Community-Richtlinien. Was sich genau dahinter verbirgt, ist bislang unklar. Auch der dazugehörige Kanal "Der fehlende Part", eine Sendung, die laut eigener Aussage "mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen" hinterfrage, wurde gesperrt, wie es weiter heißt.

Der Kanal "RT DE" hatte zuletzt rund 614.000 Abonnenten. Ruft man die Seite auf, wird lediglich ein Banner angezeigt: "Dieses Konto wurde gekündigt, da es gegen die YouTube-Community-Richtlinien verstoßen hat."

Die Sperrung sei ein "großer Schritt in die richtige Richtung", schrieb Miro Dittrich auf Twitter, Mitgründer der Organisation CeMAS, einem Thinktank, das über Verschwörungsmythen, Rechtsextremismus sowie Falschinformationen aufklären will.

RT steht als Propagandainstrument des Kreml in der Kritik

Unabhängig von YouTube versucht RT, früher Russia Today, das deutschsprachige Publikum zu erreichen und hier Fuß zu fassen. Schon länger plant der Staatssender ein deutschsprachiges TV-Programm, hat in Deutschland aber keine Rundfunkzulassung.

Als Zulassungsvoraussetzung gilt unter anderem, dass das verfassungsrechtliche Prinzip der Staatsferne des Rundfunks nicht verletzt werden darf, also ein Staat oder eine Partei keinen Einfluss auf die Programminhalte nehmen dürfen.

RT, das mehrere fremdsprachige Programme im Portfolio hat, steht im Westen immer wieder als Propagandainstrument des Kreml in der Kritik. Der zentrale Vorwurf lautet, der Online-Sender verbreite im Auftrag des russischen Staates Verschwörungstheorien und Desinformationen.

Mitte August scheiterte RT in Luxemburg mit einem Antrag auf Verbreitung seines deutschsprachigen TV-Programms. Die luxemburgische Seite begründete ihre Entscheidung mit der fehlenden Zuständigkeit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • YouTube-Kanal: "RT DE"
  • RT: "YouTube löscht Kanäle von RT DE und Der Fehlende Part"
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vorsicht vor diesen Haustürgeschäften
Von Richard Gutjahr
Russia TodayYouTube

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website