t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalSicherheit

PC-Viren: Schadsoftware erkennen und entfernen


Windows-PC abhärten
Schadsoftware erkennen und entfernen

Von t-online
23.10.2015Lesedauer: 2 Min.
Checken Sie, ob Ihr Rechner von Schadsoftware befallen ist.Vergrößern des BildesChecken Sie, ob Ihr Rechner von Schadsoftware befallen ist. (Quelle: Gerhard Leber/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Computer

Kriminelle finden immer raffiniertere Methoden, um Schadsoftware unerkannt auf fremde PCs einzuschleusen. Viele Schädlinge nutzen etwa Sicherheitslücken in den Browser-Plug-ins Flash und Java aus. Das kann für den Anwender bedeuten, dass schon beim Öffnen einer herkömmlichen Webseite der Schadcode auf die Computer geladen und der Rechner infiziert werden kann.

Besteht der Verdacht eines Virenbefalls, hilft Ihnen der EU-Cleaner. Den kostenlosen Virenjäger können Sie auf der Internetseite Botfrei.de herunterladen und gratis nutzen. Wie es geht, zeigen wir in unserer Foto-Show.

Was mache ich bei einer Viren-Infektion?

  • Bewahren Sie Ruhe!
  • Überprüfen Sie den Rechner mit Hilfe eines auf Botfrei.de kostenfrei bereitgestellten Entfernungstools.
  • Führen Sie im Anschluss daran den Online-Test Check & Secure durch, und schließen Sie alle dort angezeigten Sicherheitslücken.
  • Ändern Sie sämtliche Passwörter. Denken Sie hier besonders an Online-Banking, E-Mail-Konten und Zugangsdaten zu sozialen Netzwerken.

Den PC absichern

Ohne eine Antiviren-Software ist jeder Computer möglichen Angriffen schutzlos ausgesetzt. Aber auch fehlende Sicherheitsupdates sind eine Gefahr.

Mit dem Webservice Check & Secure stellt der eco-Verband ein kostenloses Online-Tool bereit. Das verrät Ihnen, ob der eigene Rechner gegen versteckte Hackerangriffe gewappnet ist.

Wie mache ich meinen Computer sicher?

  • Rufen Sie die Webseite Check-and-Secure.com auf. Starten Sie den Test, und schließen Sie alle dort angezeigten Sicherheitslücken.
  • Achten Sie darauf, ob es Sicherheitsupdates für Ihr Betriebssystem und sonstige von Ihnen installierte Software gibt, und führen Sie diese durch.
  • Schützen Sie Ihren PC vor Schadsoftware: Installieren Sie ein Virenschutzprogramm und halten Sie dieses immer auf dem aktuellen Stand.

Schon ein kostenloser Virenscanner liefert einen brauchbaren Grundschutz. Beim letzten Test der Stiftung Warentest schnitt Avira Free Antivirus 2015 am besten ab.

Auch das Betriebssystem und alle anderen auf dem Rechner installierten Programme sollten bei Erscheinen eines Updates umgehen aktualisiert werden, damit bereits bekannte Sicherheitslücken nicht ausgenutzt werden können.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website