t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalSmartphone

50 Jahre Handy: Martin Cooper machte ersten Anruf mit mobilem Ziegelstein


Vom Ziegelstein zum faltbaren Smartphone

Von afp
Aktualisiert am 01.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Martin Cooper mit einem Prototypen des Motorola Dynatac 8000X.
Erfinder des Mobiltelefons: Martin Cooper mit einem Prototypen des Motorola Dynatac 8000X. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor 50 Jahren wurde der erste Anruf mit einem Mobiltelefon getätigt. Seit dem ist viel passiert: So hat sich das klobige Handy zum Alleskönner entwickelt.

Am Montag feiert das Handy seinen 50. Geburtstag. Die ersten mobilen Telefone waren groß wie Ziegelsteine und vor allem bei Börsenmaklern beliebt. Heute stecken leistungsstarke Mini-Computer in jeder Hosentasche. Die Entwicklung des Mobiltelefons seit 1973.

1973: Erster Handy-Anruf

Am 3. April 1973 macht ein Ingenieur der US-Firma Motorola in New York den ersten Anruf von einem mobilen Telefon. Mit dem Handy namens DynaTAC meldet sich Martin Cooper bei Joel Engel, einem Konkurrenten. Es dauert jedoch weitere zehn Jahre, bis das erste Mobiltelefon auf den Markt kommt.

1983 beginnt Motorola in den USA mit dem Verkauf des DynaTAC 8000X zum Preis von 3995 Dollar. Das Gerät mit dem Spitznamen "Brick" (Ziegelstein) wiegt knapp ein Kilo und misst 33 Zentimeter.

1992: Erfindung der SMS

Am 3. Dezember 1992 erhält der Vodafone-Mitarbeiter Richard Jarvis die erste Textnachricht: "Frohe Weihnachten". 2021 wird diese Nachricht als digitales Sammelobjekt in Form eines NFT für 150.000 Dollar versteigert.

1997: Handy-Spiele für alle

Die finnische Marke Nokia entwickelt die Mobilfunk-Technologie weiter: Mit dem Modell 6110 kommt 1997 "Snake" als erstes Handy-Spiel für die breite Masse auf den Markt. Zwei Jahre später ist das Nokia-Handy 7110 das erste Telefon mit drahtlosem Internetzugang, und Modell 3210 aus dem selben Jahr verwendet erstmals eine automatische Texterkennung. 2003 bringt Nokia sein günstiges und robustes Modell 1100 heraus, das für Entwicklungsländer konzipiert wurde. Es wird mit 250 Millionen Geräten das meistverkaufte Telefon.

2001: 3G in Japan

Japan führt 2001 als erstes Land den Mobilfunkstandard 3G ein, der einen schnellen Internetzugang ermöglicht. Im Jahr davor wurde in Japan das erste Handy mit Kamera entwickelt, das Sharp SH04. Und das japanische Kyocera VP-210 machte 1999 Videoanrufe möglich.

2007: Erstes iPhone

"Heute erfindet Apple das Telefon neu", sagte Firmenchef Steve Jobs, als er 2007 das iPhone vorstellte. Er beschrieb das 500 Dollar teure Gerät als Handy, "Internetkommunikator" und iPod in einem. Das HTC Dream kommt im selben Jahr in den Handel und ist das erste Smartphone mit dem Google-Betriebssystem Android.

2009: Start der Messenger-Apps

WhatsApp ist 2009 der erste Messengerdienst, es folgen Viber, WeChat, Telegram und Signal. 2012 werden diese Apps bereits mehr genutzt als SMS.

2011: Siri und Emojis

Das iPhone 4S von 2011 hat als erstes einen Sprachassistenten – genannt "Siri" – mit dem Apple-Nutzer ihrem Telefon mündlich Anweisungen geben können. Im selben Jahr integriert Apple Emojis in den iPhone-Zeichensatz.

2019: Faltbare Smartphones

Am 5. April 2019 führt Südkorea als erstes Land den 5G-Standard ein, der noch schnelleres Internet-Surfen verspricht. Das südkoreanische Unternehmen Samsung und der chinesische Hersteller Huawei bringen 2019 Smartphones mit faltbarem Bildschirm auf den Markt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website