t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalSmartphone

Siri-Fehler: Fremde können WhatsApp-Nachrichten abhören


Plaudertasche Siri
Fremde können WhatsApp-Nachrichten abhören

Von t-online, str

Aktualisiert am 23.03.2018Lesedauer: 1 Min.
Spracherkennung auf dem SmartphoneVergrößern des BildesSiri: Die Sprachassistentin liest den Wetterbericht, Terminkalender oder Textnachrichten vor. (Quelle: Daniel Reinhardt/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Fremde Personen könnten trotz iPhone-Sperre Zugriff auf private Nachrichten erhalten. Schuld an der Schwachstelle ist die Sprachassistentin Siri.

Verräterische Siri: Apples Sprachassistentin liest auf Befehl sämtliche privaten Textnachrichten vor, auch wenn der Bildschirm gesperrt ist. Die einzige Ausnahme sind Nachrichten, die über Apples eigenen Dienst "iMessage" einlaufen. Alle anderen Messenger-Dienste wie WhatsApp sind nicht vor fremden Ohren sicher.

Um zu verhindern, dass Fremde heimlich die eingegangenen Mitteilungen abhören, muss man die Siri-Einstellungen auf dem iPhone ändern. Dort gibt es die Option, durch die sich Siri auch im Sperrzustand per Sprachbefehl aktivieren lässt. Diese sollte nicht aktiviert sein. Für zusätzlichen Datenschutz sollte man die Vorschau auf Textnachrichten bei gesperrtem Bildschirm deaktivieren.

Unklar ist, ob der Fehler bei Apple liegt oder auf Seiten der App-Anbieter. Es muss auf jeden Fall nachgebessert werden, damit Push-Nachrichten auf Wunsch des Nutzers vollständig vor dem Zugriff durch Fremde geschützt sind. Apple hat das Problem mit Siri inzwischen bestätigt und verspricht, dass das Problem mit einem kommenden iOS-Update behoben werden soll.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website