Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalComputerSoftwareWindows 10

Windows 9 als Gratis-Update für Windows 8-Nutzer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAldi-Nord: Erben haben sich geeinigtSymbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextJanuar-Wetter besorgt MeteorologenSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für einen TextPrinzessin Dianas Ex-Butler hat KrebsSymbolbild für einen TextGaleria-Mitarbeiter: bittere NeuigkeitenSymbolbild für einen TextEx-BVB-Star zurück in der BundesligaSymbolbild für einen TextPopstar heiratet 31 Jahre jüngeres ModelSymbolbild für einen TextDschungel: Fans sorgen sich um CosimoSymbolbild für einen TextKatzenberger sauer auf "Arschkriecher"Symbolbild für einen TextDelfine verbünden sich mit FischernSymbolbild für einen Watson TeaserRTL: Fans lachen über TV-Panne bei IBESSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Windows 9 soll als Gratis-Update kommen

t-online, Melanie Ulrich

Aktualisiert am 30.09.2014Lesedauer: 2 Min.
Windows 8 (Symbolbild)
Windows 9 könnte bereits im Oktober 2014 erscheinen und Windows 8 (siehe Bild) ersetzen. (Quelle: UPI Photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nutzer von Windows 8 sollen das künftige Update auf Windows 9 angeblich kostenlos erhalten. Kurz bevor Microsoft das neue Betriebssystem am Dienstagabend offiziell vorstellen wird, hat ein Microsoft-Manager aus Indonesien diese Information ausgeplaudert. Wer mit einer älteren Windows-Version arbeitet, werde die Lizenz für Windows 9 bezahlen müssen.

Der indonesische Microsoft-Manager Andreas Diantoro, Leiter des indonesischen Microsoft-Geschäfts, hat der indonesischen Webseite Detik berichtet, dass ein Update auf Windows 9 für die Nutzer gratis sein werde, wenn sie für ihr Notebook, Tablet oder den Desktop-PC eine reguläre Windows-8-Lizenz gekauft haben.

Das neue Betriebssystem komme dabei als normales Update auf den Windows-8-Rechner, der Anwender müsse nichts weiter unternehmen. Die Datenmengen sollen immens sein, so Diantoro, weshalb er eine stabile Internetverbindung empfiehlt. Weitere Angaben machte er nicht. Von Microsoft gibt es dazu bislang keine Stellungnahme.

Offizielle Vorstellung von Windows 9

Ob Microsofts nächstes Betriebssystem tatsächlich Windows 9 heißen wird, werden Nutzer am 30. September erfahren. Bislang war offiziell nur vom Codenamen "Threshold" (Schwelle) oder von "dem nächsten Windows" die Rede.

Rückkehr des Startmenüs

Vom neuen Aussehen von Windows 9 existieren bereits Screenshots im Internet. Die Aufnahmen stammen angeblich von einem Angestellten, der bei einem Partnerunternehmen von Microsoft beschäftigt ist. Das neue Startmenü ist eine Mischung aus dem klassischen Startmenü in Windows 7 und der Kacheloberfläche von Windows 8.

Es wird erwartet, dass Windows 9 je nach Gerät mit verschiedenen Voreinstellungen laufen wird. Auf einem Desktop-PC oder Notebook soll sich die Metro-Oberfläche von Windows 8 komplett abschalten. Auf Tablets werde umgekehrt ausschließlich die Metro-Oberfläche laufen, da sie für Touchscreens optimiert ist.

Hybridgeräte bekommen beide Windows-Oberflächen

Bei Hybridgeräten, also Notebooks oder Tablets, die einen Touchscreen haben, aber auch per Maus und Tastatur bedient werden können, kann der Nutzer sowohl mit der Desktop-Oberfläche als auch mit Metro arbeiten. Die mit Windows 8 eingeführte Charms-Bar soll aus allen Windows-9-Versionen verschwinden.

Außerdem hat Microsoft angeblich den in Windows Phone enthaltenen Sprachassistenten Cortana in Windows 9 eingeführt. Cortana ist Microsofts Alternative zu Apples Siri oder Google Now.

Windows 9 kommt im Frühjahr 2015

Eine Vorabversion des neuen Betriebssystems wird für Oktober 2014 erwartet, vermutlich als "Technical Preview" bezeichnet. In den Handel soll es dann im April 2015 kommen.

Bei klassischen Desktop-PCs hat Microsoft mit Windows nach wie vor die Vorherrschaft bei den Betriebssystemen: Auf über 91 Prozent der Rechner weltweit ist laut "Netmarketshare" eine Windows-Version im Einsatz. Anders sieht es bei Tablets aus, da kommt Windows auf lediglich fünf Prozent.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So schalten Sie das Start-Passwort bei Windows ab
IndonesienMicrosoftWindows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website