Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10: So ändern Sie den Standardbrowser

Keine Lust auf Microsoft Edge  

So ändern Sie den Standardbrowser unter Windows 10

30.01.2019, 12:41 Uhr | t-online.de

Windows 10: So ändern Sie den Standardbrowser. Chrome-Webseite: Der Google-Browser ist die beliebteste Surf-Software.  (Quelle: Getty Images/Getty)

Chrome-Webseite: Der Google-Browser ist die beliebteste Surf-Software. (Quelle: Getty/Getty Images)

Bei der Installation von Windows 10 aktiviert sich automatisch Microsoft Edge als Standardbrowser. Wir erklären, wie Sie Ihren Lieblingsbrowser zurückbekommen.

Ein frisch installiertes Browser-Programm fragt in der Regel nach, ob es sich als Standardprogramm eintragen soll. Wird dies mit "Ja" bestätigt, starten künftig alle Web-Anwendungen mit dieser Software.

Falls die Frage ausbleibt, kann der Nutzer dem Betriebssystem aber auch noch einmal gesondert mitteilen, dass er einen anderen Internetbrowser bevorzugt. Andernfalls öffnet Windows 10 immer wieder den Microsoft-Browser, wenn man ins Internet will.

Standardbrowser in Windows 10 ändern

Um Microsoft Edge abzuwählen, öffnen Sie die Einstellungen (Windows-Taste + I) und klicken oben links auf "System". Im nächsten Schritt wählen Sie "Standard-Apps" und klicken auf "Microsoft Edge". Eine Übersicht mit auf dem PC installierten Browsern springt auf. Hier wählen Sie, mit welchem Browser Sie künftig im Internet surfen möchten.

Statista-Grafik: IE und Firefox auf dem Weg in die Nische. (Quelle: t-online.de/Statista)Statista-Grafik: IE und Firefox auf dem Weg in die Nische. (Quelle: Statista/t-online.de)

Alternativ können Sie Ihren Browser auch direkt über die Menüfunktion als Standard definieren. Dies und mehr zeigt Ihnen unsere Foto-Show.

Übrigens: Mit dem t-online.de-Browser haben Nutzer eine weitere Alternative, um sicher im Netz zu surfen. 

Laut Statista dominiert mittlerweile Google Chrome den Browser-Markt. An zweiter Stelle steht Mozilla Firefox. Microsofts Internet Explorer hingegen stirbt langsam aus. Dieser war in der Vergangenheit durch zahlreiche Sicherheitslücken immer wieder in die Schlagzeilen geraten. 


Mit dem Edge-Browser wollte Microsoft einen Neuanfang wagen. Doch auch dieses Projekt steht Gerüchten zufolge kurz vor dem Aus. Der Browser kommt auf einen Marktanteil von gerade mal fünf Prozent. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe