Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Google Chrome und Firefox schließen gefährliche Sicherheitslücken

Kritische Sicherheitslücken  

Chrome und Firefox schnell aktualisieren

21.04.2017, 23:13 Uhr | Axel Schoen, t-online.de

Google Chrome und Firefox schließen gefährliche Sicherheitslücken. Google Chrome 58 soll sicherer und schneller als sein Vorgänger sein (Quelle: imago images)

Google Chrome 58 soll sicherer und schneller als sein Vorgänger sein (Quelle: imago images)

Wegen gefährlicher Schwachstellen sollten Internetnutzer umgehend ihren Browser aktualisieren. Die Sicherheitslücken könnten von Angreifern für "Drive-By-Attacken" ausgenutzt werden. Dabei wird durch infizierte Webseiten Schad-Software auf den PC des Nutzers eingeschleust.

Die Sicherheitsupdates für Firefox auf Version 53 und für Chrome auf Version 58 schließen die Sicherheitslücken. Es handelt sich laut heise.de "unter anderem um Speicher-Verwaltungsfehler, die Angreifer missbrauchen können, um Schad-Code aus dem Netz auszuführen."

Details zu den Sicherheitslücken:

Eigentlich sollten sich die Browser automatisch aktualisieren. Allerdings werden veraltete Betriebssysteme wie Windows XP und Vista oft nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt. Hier ist ein Umstieg auf ein modernes Betriebssystem wie Windows 10 sinnvoll.

Google Chrome stopft Sicherheitslücken (Quelle: imago images/imageBROKER/ValentinxWolf )Google Chrome stopft Sicherheitslücken (Quelle: imageBROKER/ValentinxWolf /imago images)

Chrome 58 beschleunigt

Neben der höheren Sicherheit plant Google auch, seinen Browser Chrome deutlich zu beschleunigen. In vielen Geschwindigkeitstests schneidet Chrome auch jetzt schon gut ab. Künftig soll der Browser nochmals um bis zu 35 Prozent schneller sein. Optimierungen an der Computersprache JavaScript sollen den erhofften Geschwindigkeitsschub bringen.

Apple-Nutzer werden allerdings enttäuscht sein, berichtet der "Googlewatchblog", da Google entgegen der Versprechung, mit Chrome 58 noch nicht die Touch Bar der neuen MacBooks unterstützen wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal