Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Video-Streaming in HDR: So sehen Videos auf dem Windows 10-Rechner gleich viel besser aus

Streaming in HDR  

So sehen Videos auf Windows-Rechnern viel besser aus

20.11.2018, 14:37 Uhr | str, t-online.de

Video-Streaming in HDR: So sehen Videos auf dem Windows 10-Rechner gleich viel besser aus. Eine Frau am Strand schaut Video-Streaming auf dem Laptop: Immer mehr Windows 10-Rechner unterstützen Streaming in HDR-Qualität. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Tero Vesalainen)

Eine Frau am Strand schaut Video-Streaming auf dem Laptop: Immer mehr Windows 10-Rechner unterstützen Streaming in HDR-Qualität. (Quelle: Tero Vesalainen/Thinkstock by Getty-Images)

Mit dem jüngsten Herbst-Update hat Microsoft unter anderem auch an der Video-Wiedergabe in HDR-Qualität gefeilt. Die neuen Funktionen sollen brillantere Farben und tiefere Kontraste auf den PC-Bildschirm zaubern. Wir erklären, wie Sie die Funktion nutzen können. 

Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht: Die sogenannte "High Dynamic Range"-Bildtechnologie (HDR) lässt Filme und Videos in Farben besseren Farben und tieferen Kontrasten erstrahlen. Immer mehr Smartphones und Tablets unterstützen die Technologie. Auch auf Laptop-Displays können Nutzer inzwischen die bessere Bildqualität beim Video-Streaming genießen.

Unter Windows 10 muss die Funktion allerdings zuerst in den Einstellungen aktiviert werden. Wir zeigen Ihnen, wie das geht und was Sie dafür brauchen. 

Die Hardware-Voraussetzungen

Bei den neuen, hochwertigen Laptops erfüllt der eingebaute Display häufig schon die Voraussetzungen, um HDR-Videos unter der aktuellen Windows 10-Version darzustellen. Achten Sie auf die Herstellerangaben. Der Bildschirm sollte mindestens eine Auflösung von 1080p haben und eine maximale Helligkeit von mindestens 300 nits (das ist die Einheit für die sogenannte "Leuchtdichte"). 

Wer einen PC mit externem Display nutzt, muss bei beiden Geräten darauf achten, dass sie HDR-Unterstützung bieten. Der Bildschirm muss HDR10 unterstützen und mindestens über einen DisplayPort 1.4 oder HDMI 2.0-Eingang verfügen.

Egal, ob PC oder Laptop: Die Grafik-Karte sollte bei der Wiedergabe von Filmmaterial mitspielen, das per "PlayReady" mit einem digitalen Kopierschutz versehen wurde.

So aktivieren Sie die HDR-Wiedergabe

Gehen Sie in die Einstellungen und wählen Sie im "System"-Menü die "Anzeige"-Einstellungen aus. Dort wird das Untermenü "Windows HD Color" angeboten, unter dem Sie die HDR-Einstellungen verwalten können. 

Dort können Sie nun das HDR-Streaming aktivieren. Ein weiterer Klick führt zu den Kalibrierungseinstellungen. Dort wird ein Vorschauvideo angezeigt, das dabei helfen soll, die Kontraste und Farbgebung nach Belieben auszubalancieren. Wer mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, kann die Einstellungen jederzeit auf den Standard zurücksetzen. 

Was Sie sonst noch beachten sollten

HDR-Streaming reizt die volle Leistungsfähigkeit und Helligkeit des Bildschirms aus. Das bedeutet, dass mehr Strom verbraucht wird. Aus gutem Grund funktioniert der HDR-Modus daher nur, wenn der Laptop standardmäßig auf Akkubetrieb gestellt ist.


Wer auch unterwegs nicht auf den vollen Filmgenuss verzichten will, muss am Ende des HDR-Einstellungsmenüs das Häkchen bei "Anzeigehelligkeit für HDR-Videos im Akkumodus nicht erhöhen" setzen. Dadurch wird das Video in HDR-Qualität wiedergegeben und gleichzeitig der Akku geschont. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: digitales Fernsehen
Hier MagentaTV sichern
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018