Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10: Oktober-Update von Microsoft ist da – das ändert sich

Neue Funktionen  

Das Oktober-Update für Windows 10 ist da

21.10.2020, 16:17 Uhr | avr, str, t-online

Windows 10: Oktober-Update von Microsoft ist da – das ändert sich. Windows 10 bekommt einen frischen Anstrich (Symbolbild): Das Oktober-Update ist für alle Nutzer freigegeben.  (Quelle: t-online)

Windows 10 bekommt einen frischen Anstrich (Symbolbild): Das Oktober-Update ist für alle Nutzer freigegeben. (Quelle: t-online)

Zweimal im Jahr veröffentlicht Microsoft eine neue Version von Windows 10. Jetzt ist das Oktober-Update für alle Nutzer freigegeben. Wir zeigen, was die Aktualisierung bringt und wie Sie sie installieren können.

Das Oktober-Update für Windows 10 ist ab sofort für alle Nutzer verfügbar. Das schreibt Microsoft in einem Blogbeitrag am Dienstag. Die Aktualisierung trägt den Namen "Windows 10 October 2020 Update" und ist ein sogenanntes Funktionsupdate. Mit solchen Updates erweitert Microsoft zweimal im Jahr Windows 10 um neue Features. Erst im Mai erschien so eine Aktualisierung, die einiges an Windows 10 änderte. Mehr dazu lesen Sie hier.

Auch das Oktober-Update liefert neue Funktionen – wenn auch weniger als bei Aktualisierungen in der Vergangenheit. Wir zeigen die wichtigsten Neuerungen und erklären, wie Sie das Update erhalten.

Neues Start-Menü

Eine der sichtbaren Neuerungen ist das veränderte Startmenü. So werden im Oktober-Update die App-Kacheln transparent dargestellt und das Startmenü passt sich farblich dem Hintergrund an. Das Ganze soll auch die Darstellung im hellen und dunklen Modus von Windows 10 verbessern. Wie Sie den dunklen Modus aktivieren, zeigen wir in dieser Fotoshow.

Das neue Startmenü vorher und nachher. (Quelle: Microsoft)Das neue Startmenü vorher und nachher. (Quelle: Microsoft)

Neue Version von Edge

Microsoft preist vor allem die neueste Version vom Browser Edge, die Nutzer mit dem Windows-10-Update erhalten. So können User in Edge Inhalte sogenannten "Sammlungen" hinzufügen. Mit der neuen Edge-Version erhalten Nutzer auch Preisvergleiche für Shopping-Einträge in ihren Sammlungen, schreibt Microsoft.

Alt + Tab bekommt neue Funktion

Mit dem Tastenkürzel Alt + Tabulator können Nutzer nun zwischen Browser-Tabs in Edge wechseln. Wer bisher die Tastenkombination drückt, bekommt alle offenen Apps angezeigt, aber nicht die einzelnen Tabs im Browser. Wer die Neuerungen nicht möchte, kann in den Einstellungen das Tastenkürzel umstellen. Weitere nützliche Tastenkürzel für Windows 10 finden Sie hier und hier.

 (Quelle: Microsoft) (Quelle: Microsoft)

Weitere Änderungen

Mit dem Update sollen Nutzer mehr Informationen über ihr System aus den Einstellungen rauslesen können. Zudem können User die Bildwiederholungsrate ihres Monitors nun in den erweiterten Anzeigeeinstellungen ändern. Normalerweise ist das in den Optionen des Grafikkartenprogramms möglich.

Auch schaltet Windows 10 in der neuen Version automatisch in den Tablet-Modus, wenn ein Nutzer die Tastatur seines Tablets absteckt. Bisher fragt das System nach, ob es den Modus wechseln soll. Ebenfalls neu: Benachrichtigungen enthalten nun App-Logos. So sollen Nutzer einfacher erkennen können, auf welche Apps sich die Nachrichten beziehen. 

Wer seinen Rechner neu installiert oder einen neuen Windows-PC einrichtet, kann ab sofort auch Nutzungsvorlieben angeben. Das System passt die Taskleiste dann den Angaben der Nutzer an.

Wie kann ich mein Windows updaten?

Wenn Ihr System für das Update bereit ist, wird es für gewöhnlich automatisch heruntergeladen und installiert. Sie können aber auch manuell nach Updates suchen. Das geht so:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Wählen Sie das Menü "Update & Sicherheit"
  3. Klicken Sie auf "Nach Updates suchen"

Speicherplatz nach Update freigeben

Wenn Sie nach einem größeren Windows-Update mehrere Gigabyte Speicherplatz vermissen, kann es daran liegen, dass Microsoft die alte Version von Windows noch für zehn Tage im sogenannten "windows.old"-Ordner speichert. So können Nutzer bei Problemen zur letzten, stabilen Version zurückkehren. Wer keine zehn Tage warten will oder den Platz sofort braucht, kann den Speicher auch manuell freigeben. Wie das geht, lesen Sie hier.

Wie erhalte ich früher Windows Updates?

Wenn Sie solche und andere Updates früher erhalten wollen, können Sie sich für das Windows-Insider-Programm anmelden. Wie das geht, lesen Sie hier.

Windows-Insider erhalten früher Zugriff auf künftige Updates, müssen aber auch Microsoft umfassende Zugriffe auf Informationen zu ihrem System gewähren. Beispielsweise müssen die Diagnose-Privatsphäreeinstellungen entsprechend eingestellt sein. Und: Test-Versionen von Windows können instabil sein. Wichtige Daten können aufgrund von Fehlern verloren gehen. Wenn Sie eine Vorabversion von Windows auf Ihrem Rechner installieren wollen, sollten Sie vorher Ihre Daten sichern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal