Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Abnehmen >

Abnehmen: Diese Krankenkassen helfen bei Ihrer Diät

Diät  

Diese Krankenkassen helfen bei Ihrer Diät

19.09.2013, 12:10 Uhr | akl

Abnehmen: Diese Krankenkassen helfen bei Ihrer Diät. Viele Krankenkassen unterstützen eine Diät. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Abnehmen ohne Hilfe ist oft gar nicht so leicht. Doch viele Krankenkassen helfen bei der Diät. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Hosenknopf wird immer enger und die Muskeln weichen kleinen Fettpölsterchen - Zeit also, etwas gegen die überflüssigen Pfunde zu tun. Wer abnehmen möchte, ist nicht auf sich allein gestellt. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten von Abspeckprogrammen - oder bieten selbst welche an. Wir nennen eine kleine Auswahl.

Abnehmen online - ohne persönliche Treffen

Wer bei der AOK versichert ist, hat die Möglichkeit, bei "Abnehmen mit Genuss" mitzumachen. Dabei handelt es sich um ein Programm, bei dem der Versicherte zwischen sieben bis zwölf Monate über Telefon, E-Mail oder Post von fachkundigen Beratern betreut wird und neue Rezeptideen erhält. Der Fokus liegt auf der Ernährungsumstellung. Am Beginn der Diät steht eine Ernährungsanalyse. Von dieser werden Verbesserungsvorschläge abgeleitet.

Für AOK-Versicherte kostet das Abspeckprogramm rund 45 Euro. Der Bonus: Wer bis zum Schluss durchhält, bekommt die Kosten komplett erstattet. Zudem bietet ein Forum Austauschmöglichkeiten mit anderen. Die wichtigsten Informationen kann der Versicherte zusätzlich auch über eine App abrufen. Wer mitmachen möchte, aber bei einer anderen Krankenkasse versichert ist, muss etwa 80 Euro zahlen. Treffen in der Gruppe sind nicht vorgesehen.

"Aktiv abnehmen" in der Gruppe

Wer hingegen Wert auf Treffen legt, kann bei "Aktiv abnehmen" mitmachen - einem weiteren Programm der AOK. In regelmäßigen Treffen findet der persönliche Austausch mit Experten und anderen Abnehmwilligen statt. Manchmal wird zusammen gekocht - dann wird für die Lebensmittel ein kleiner Beitrag erhoben. Das Programm selbst ist für AOK-Versicherte kostenfrei.

"Abnehmen mit Vernunft" bei der Barmer GEK

Im Abnehmkurs der Barmer GEK lernen die Versicherten, das eigene Essverhalten kritisch zu beobachten. Die Ernährungsgewohnheiten sollen langsam umgestellt werden und die Teilnehmer erarbeiten neue Ernährungsstrategien. Der Kurs kostet um die 140 Euro. Wer bei der Barmer GEK versichert ist, bekommt einen Großteil der Kosten erstattet.

Gewichts-Coaching bei der BKK

Beim Kurs der BKK handelt es sich um ein viermonatiges Abnehmprogramm für zu Hause. Es gibt drei verschiedene Checks, welche die persönliche Situation beurteilen und Hinweise für die Umsetzung in den Alltag geben: Der Motivationscheck, der Fitnesscheck sowie der Ernährungscheck. Während des Programms besteht kein Zeitdruck. Die nächsten Schritte werden erst dann durchgeführt, wenn der Abnehmwillige soweit ist. Das Ziel ist es, weniger fettig, dafür aber gesünder zu essen, ausreichend Bewegung in den Alltag zu integrieren - und dabei noch motiviert zu bleiben. Die BKK verspricht eine Gewichtsreduktion von rund sechs Kilo. Auch dieser Kurs wird bezuschusst, sofern man bis zum Ende durchhält. Mit rund 80 Euro Eigenanteil muss man rechnen.

"Ich nehme ab" mit der Techniker Krankenkasse

Der Kurs "Ich nehme ab" zeigt, wie man schlechte Essgewohnheiten ablegt und dauerhaft durch gute ersetzt. Teilnehmen kann jeder bis zu einem Body-Mass-Index von 30. Es geht um eine langsame und gesunde Gewichtsreduktion. Das Motto: Ohne schlechtes Gewissen genießen. Wer hofft, die Pfunde schnell loszuwerden, ist hier nicht richtig. Starre Pläne und Vorgaben sind ebenfalls nicht vorgesehen. Auf eventuelle Rückschläge oder einen Stillstand auf der Waage wird man vorbereitet. Die Teilnehmer treffen sich zwölf bis 14 Wochen lang einmal in der Woche. Jede Kurseinheit dauert rund zwei Stunden.

Gewicht verlieren mit der DAK

DAK-Versicherte können sich jedes Jahr einen Kurs aus dem Angebot bezuschussen lassen - so auch den Kurs zur Gewichtsreduktion. Die Voraussetzung: Mindestens 80 Prozent der Kurstermine müssen wahrgenommen werden. Bei Erwachsenen beträgt der Zuschuss 80 Prozent vom Kursbeitrag, maximal aber 75 Euro. Die Kosten für Kinder und Jugendliche werden komplett übernommen. Die Teilnehmer lernen, wie sie sich gesund und trotzdem lecker ernähren können. Das eigene Essverhalten wird analysiert und neue Ansätze ausgearbeitet. Das Ziel: Auch im hektischen Alltag gesund zu essen und so die Lebensqualität zu steigern.

Ein Anruf bei der Krankenkasse lohnt sich

Bei den genannten Kursen handelt es sich lediglich um eine kleine Auswahl. Es lohnt sich also, bei der eigenen Krankenkasse nachzufragen, welche Abnehmprogramme es gibt und wie diese bezuschusst werden. So findet man schnell den passenden Kurs. Und für viele ist dieser eben die beste Motivation, um eine Diät durchzuhalten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Abnehmen

shopping-portal