Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Zur Regeneration in die Sauna und die Muskeln entspannen

Zur Regeneration in die Sauna und die Muskeln entspannen

13.02.2012, 11:45 Uhr | fs (CF)

Als Regeneration nach sportlichen Anstrengungen wird den Sportlern oft der Gang in die Sauna empfohlen. Kein Wunder: Bei einer Lufttemperatur von 80 bis 120 Grad und einer Luftfeuchtigkeit, die ungefähr bei 10 Prozent liegt, kann der Muskel gut entspannen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

In der Sauna: so funktioniert die Regeneration

Ein Saunagang dauert in der Regel zwischen 8 und 15 Minuten. Je nachdem, wie die Wärme vertragen wird. Es sind auch mehrere Saunagänge hintereinander möglich. Es sollten dann aber kleine Ruhepausen zwischen den Gängen eingelegt werden. Eine Abkühlungsphase erfolgt ebenfalls nach jedem Gang aus der Sauna, beispielsweise durch eine kalte Dusche.

Durch die Umgebungstemperatur in der Sauna wird der Körper zur Schweißproduktion angeregt. Da dies eigentlich eine Abwehrreaktion des Körpers ist, erhöht sich die Körperkerntemperatur im circa 2 Grad. Gleichzeitig steigt die Herzfrequenz durch die Aktivierung des Sympathikus um ungefähr 50 Prozent an. Dadurch fließt das Blut schneller, die Herzkranzgefäße werden angeregt und erweitern sich. Der Körper wird in ein Wohlbefinden versetzt. Ein verspannter Muskel zieht großen Nutzen aus diesen Vorgängen.

Nach der Sauna:

Durch den Temperaturabfall kommt es zu einer Abkühlphase. Durch die Frischluftzufuhr und der geweiteten Herzkranzgefäße kommt es unter anderem zu einer größeren Sauerstoffsättigung des Blutes. Der Puls geht auf den normalen Zustand zurück. Diese Vorgänge haben zur Folge, dass Sportler kürzere Erholungsphasen zwischen den Belastungen des Sports benötigen. Durch den Wechsel von Warm und Kalt werden nicht nur die Muskeln entspannt, es kommt durch die Stoffwechselanregung auch in den Knochen, Sehen und Bändern zu einer schnelleren Regeneration..

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: