Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

So trainieren Sie Ihre Faszien richtig

Von dpa
Aktualisiert am 28.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Wasserflasche: Damit können Sie Ihre Rückenfaszien trainieren.
Wasserflasche: Damit können Sie Ihre Rückenfaszien trainieren. (Quelle: Rattankun Thongbun/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn Bewegungen Schmerzen verursachen und sich alles steif anfühlt, kann das an den Faszien liegen. Denn die wollen trainiert werden – viel Geld oder Zeit braucht man dafür aber zum Glück nicht.

Nicht nur Muskeln und Gelenke brauchen regelmäßiges Training, auch die sogenannten Faszien. Das sind Strukturen aus Bindegewebe, die überall im Körper zu finden sind und für Beweglichkeit sorgen.

Bewegungsmangel oder eine zu eintönige Beanspruchung können die Faszien aber verhärten lassen, erklärt Prof. Ingo Froböse, Leiter des Instituts für Bewegungstherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Faszientraining geht auch ohne Rolle

Verhärten die Faszien, äußert sich das durch Unbeweglichkeit oder Schmerzen – im Rücken, in den Beinen oder in den Füßen zum Beispiel. Zum Trainieren der Faszien gibt es spezielle Rollen, es geht aber auch ohne. Zur Massage der Fußfaszien empfiehlt Froböse einen Tennisball.

Und zum Training der Rückenfaszien lässt sich eine volle Wasserflasche verwenden: Die halten Sie sich stehend und mit beiden Händen über den Kopf. Anschließend spannen Sie die Bauchmuskeln an, lasen die Arme schwungvoll zwischen die Beine fallen und kommen dann zügig wieder hoch. Das wiederholen Sie sechs bis acht Mal, danach das gleiche zu beiden Seiten.

Weitere Artikel

Geheimtipp vom Coach
Mit diesen Motivationstricks erreichen Sie Ihre Ziele
Gruppendynamik: Ein Trick, um regelmäßig Sport zu treiben, kann für manche die Motivation innerhalb einer Gruppe sein.

Schon wenig Zeit reicht aus
Studie zeigt: Joggen kann Ihr Leben verlängern
Eine Frau schaut auf ihre Uhr: Wer einmal wöchentlich läuft, hat bereits ein niedrigeres Sterberisiko, sagen Forscher.

Was Sie beachten sollten
Faszienrolle: Falsche Anwendung kann zu Krampfadern führen
Übung mit Faszienrolle: Sie kommen – je nach Modell – zum Beispiel zur Entspannung oder auch zur Anregung zum Einsatz.


Wichtig dabei: Nicht übertreiben. Denn zu viel Training mögen die Faszien nicht, warnt Froböse. Ein paar Minuten, ein- bis zweimal pro Woche, reichen völlig aus.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
Bizeps und Trizeps trainierenBrustmuskeln aufbauenEiweißpulver MuskelaufbauFaszienrolleFett verbrennenGanzkörpertraining ab 50Joggen gegen BauchfettKalorienverbrauch spazierenKreatin MuskelaufbauSchwimmen MuskelaufbauTägliches WorkoutUngleiche BrustmuskelV-Muskel trainierenWas bringt Proteinpulver?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website