Akupunktur: Für wen ist sie ungeeignet?

27.03.2013, 15:00 Uhr | tj (CF)

Akupunktur findet vor allem in der Schmerztherapie Anerkennung. Doch in manchen Fällen kann sie auch ungeeignet sein. Auch wenn die alternative Heilmethode arm an Nebenwirkungen ist, gibt es Gegenanzeigen, bei denen von der fernöstlichen Therapie abgeraten wird.

Akupunktur: Das Alter spielt keine Rolle

Im Gegensatz zu vielen anderen Therapien wie beispielsweise mit Medikamenten spielt das Alter bei der Akupunktur keine Rolle, so die Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA). Selbst für Babys ist die alternative Heilmethode nicht ungeeignet, auch wenn statt Nadelstichen in der Regel eine Massage der Akupunktur-Punkte angewendet wird. Bis ins hohe Alter kann sich nahezu jeder Mensch zumindest bei nur leichten Beschwerden ohne Bedenken einer solchen Behandlung nach dem Vorbild der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) unterziehen.

Zuvor ist es jedoch unbedingt empfehlenswert, sich durch einen Arzt schulmedizinisch untersuchen zu lassen. Dieser kann feststellen, ob die zu behandelnden Beschwerden von schwereren Erkrankungen rühren, die einer weitergehenden Behandlung bedürfen, oder ob die Akupunktur aufgrund bestimmter Gegenanzeigen sogar ungeeignet für Sie ist. (Ist Akupunktur auch für Kinder geeignet?)

Wann ist die Akupunktur ungeeignet?

Wer unter schweren neurologischen oder psychischen Erkrankungen leidet, für den ist die Akupunktur mit großer Wahrscheinlichkeit ungeeignet. Eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt verschafft hier Klarheit. Auch für Herzpatienten, die vorbeugend Medikamente einnehmen, die die Blutgerinnung hemmen, kann die Akupunktur mit einem gewissen Risiko behaftet sein. Es besteht die Gefahr von Blutungen durch die Nadelstiche, die sich nicht ohne Weiteres stillen lassen.

Laut dem Gesundheitsportal lifeline.de sprechen auch solche Erkrankungen gegen Akupunktur, die mit einem eingeschränkten Schmerzempfinden einhergehen. Dies kann beispielsweise auf Patienten zutreffen, die unter Diabetes mellitus leiden. (Laserakupunktur bei Nadelphobie: Strahlen als Alternative)

Vorübergehende Einschränkungen

Manche Gegenanzeigen können auch nur vorübergehend sein. So raten Ärzte schwangeren Frauen davon ab, sich innerhalb der ersten drei Schwangerschaftsmonate einer solchen Nadeltherapie zu unterziehen, da die Gefahr bestehe, dass durch die Akupunktur die Wehen ausgelöst werden. Ausgenommen hiervon sind Behandlungen gegen Übelkeit.

Vorübergehend ungeeignet kann die Akupunktur zudem für Menschen sein, die unter Hauterkrankungen leiden. Betroffene Hautflächen sollten bei Akupunktursitzungen so lange ausgespart werden, bis die Heilung abgeschlossen ist. Auch hier empfiehlt sich die Rücksprache mit dem Hautarzt, um unerwünschten Nebenwirkungen vorzubeugen. (Welche Nebenwirkungen gibt es bei Akupunktur?)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018