t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon



HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeCorona

Corona-Medikament von Astrazeneca: Studie zeigt Wirksamkeit


Studie gibt Hinweise
Wie vielversprechend ist das Medikament von Astrazeneca?

Von dpa-afx
Aktualisiert am 15.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Corona-Medikament (Symbolbild): Astrazeneca hatte ungeimpfte Probanden mit dem Mittel behandelt.VergrĂ¶ĂŸern des BildesCorona-Medikament (Symbolbild): Astrazeneca hatte ungeimpfte Probanden mit dem Mittel behandelt. (Quelle: Jair Ferreira Belafacce/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Medikament statt einer Impfung gegen das Coronavirus? Daran arbeiten derzeit mehrere Konzerne. Astrazeneca zieht nun eine erste Bilanz zur Wirksamkeit seines Mittels.

Der britische Pharmakonzern Astrazeneca muss einen RĂŒckschlag in der Forschung an einem Corona-Medikament hinnehmen. Das auf einem Antikörper beruhende PrĂŒfmittel AZD7442 habe in einer Studie nicht den primĂ€ren Endpunkt erreicht, teilt das Unternehmen in Cambridge mit.

Medikament hatte keinen wirksamen Schutz

Astrazeneca hatte ungeimpfte Probanden, die Kontakt zu bereits mit Covid-19 infizierten Patienten hatten, mit dem Mittel behandelt, um den Ausbruch der Krankheit nachtrÀglich zu verhindern.

Das Medikament habe jedoch nur in 33 Prozent der FĂ€lle dafĂŒr gesorgt, dass die Probanden keine Symptome entwickelten. Dies sei keine statistisch relevante Verbesserung im Vergleich zur Kontrollgruppe, die ein Placebo erhalten habe, heißt es weiter.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine Ă€rztliche Beratung und dĂŒrfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website