HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeCorona

Coronavirus: Sind Nasenabstriche schlechter als Speicheltests? Ergebnisse


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextCharles III.: Münze vorgestelltSymbolbild für einen TextHohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen Text"Ian" bewegt sich auf nächste US-Küste zuSymbolbild für einen TextUmfrage-Schock für Truss-ParteiSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextDFB-Spielerinnen lassen Bayern jubelnSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextAuto wickelt sich um Baum – Fahrer totSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Speichelproben besser als Nasenabstriche

Von t-online, sms

Aktualisiert am 22.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Corona-Test: Scheinbar sind Rachenabstriche sicherer als Nasenabstriche.
Corona-Test: Scheinbar sind Rachenabstriche sicherer als Nasenabstriche. (Quelle: Reiner Zensen/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Studie aus den USA zeigt, dass Speichelproben SARS-CoV-2 offenbar früher nachweisen als Nasenabstriche. Untersucht wurden PCR-Tests. Es gibt allerdings auch Einschränkungen.

Mehr als 220.000 Menschen werden aktuell täglich positiv auf das Coronavirus getestet. Maßgebend dabei sind PCR-Tests. Die Dunkelziffer könnte daher noch deutlich höher liegen. Doch wie eine Studie aus den USA jetzt zeigt, macht nicht nur die Art des Tests, sondern auch die Probenentnahme offenbar einen Unterschied beim Testergebnis. Das berichtet der MDR in einer aktuellen Meldung.


Corona-Selbsttest: So funktioniert der Schnelltest zu Hause

1. Schritt (Symbolfoto): Nachdem Sie das Testkit ausgepackt und auf Zimmertemperatur gebracht haben, entnehmen Sie einen Abstrich gemäß der Packungsbeilage.
2. Schritt (Symbolfoto): Um den Test auswerten zu können, müssen Sie die Probe aufbereiten. Dazu geben Sie, je nach Anleitung des Herstellers, zunächst die Probenflüssigkeit in das aufrechte Extraktionsröhrchen.
+4

Nasenabstriche und Speichelproben verglichen

Forschende der Universität Maryland/USA haben in einer Studie Tests von Nasenabstrichen mit Speichelproben verglichen. Mit ihren Tests hat das Team bereits im Mai 2020 begonnen. Dazu haben die Wissenschaftler jede Woche gesunde Freiwillige getestet – per Speichelprobe. Sie stellten unter anderem fest, dass diejenigen, die ohne Symptome positiv getestet wurden, einen oder zwei Tage nach der Diagnose auch Symptome zeigten.

"Deshalb fragten wir uns, ob Speichel besser geeignet ist, präsymptomatische Patienten zu erfassen, als die herkömmlichen Nasenabstriche", zitiert der MDR den Co-Autor der Studie, Donald K. Milton, Professor für Arbeits- und Umweltgesundheit an der Universität von Maryland.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Frisch eingezogene Reservisten werden in einem Ausbildungslager in der russischen Region Swerdlowsk im Nötigsten unterrichtet.
Putin schickt Kanonenfutter

Analyse der Ergebnisse vor und nach Beginn der Symptome

Um diese Frage zu klären, erstellte das Team eine vergleichende Studie mit engen Kontaktpersonen von bestätigten Corona-Infizierten. Untersucht wurden insgesamt 58 Kontaktpersonen, die während ihrer Quarantänezeit alle zwei bis drei Tage sowohl Speichel- als auch Nasenabstrichproben abgaben.

"Alle Proben wurden mithilfe der Reverse-Transkription-Polymerase-Kettenreaktion [RT-PCR] in Echtzeit getestet," wird Milton weiter zitiert, "um Sars-CoV-2 nachzuweisen und zu messen, wie viel virale RNA in den Proben war. Wir haben dann analysiert, wie sich diese Ergebnisse in den Tagen vor und nach Beginn der Symptome verändert haben.“

Empfindlichkeit der Proben variierte

Das Ergebnis: Auch, wenn sowohl Speichelprobe als auch Nasenabstrich ähnliche Ergebnisse lieferten, variierte die Zeit des Erkennens der Infektion. Innerhalb der ersten zwei Tage erkannte der Test bei einer Speichelprobe zu einer zwölfmal höheren Wahrscheinlichkeit das Coronavirus als bei einem Nasenabstrich.

Dieses Ergebnis ist insbesondere jetzt wichtig, da Varianten wie Omikron oder BA.2 deutlich kürzere Inkubationszeiten haben als bisherige Varianten. Zudem sei die Speichelentnahme einfacher als das tiefe Eindringen in die Nase.

Einschränkungen der Studie

Allerdings ist zu beachten: Einige der Infektionen in der Studie waren so mild und nahezu symptomlos, dass sie möglicherweise unter normalen Bedingungen kaum eine Rolle im Infektionsgeschehen gespielt hätten. Zudem wurden nur 14 Kontakte wirklich positiv getestet, somit also eine sehr kleine Stichprobe. Frühere Studien hingegen kamen zu anderen Aussagen. Zukünftige Forschung soll sich nun auf die Entwicklung von Speichelschnelltests mit hoher Sensitivität und Spezifität konzentrieren.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • MDR: "Speicheltests sind besser als Nasenabstriche", 22. März 2022.
  • Robert Koch-Institut
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Laura Stresing, Cem Özer, Sandra Simonsen
Von Christiane Braunsdorf
CoronavirusUSA
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website