t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenEnergieHeizung

Plastikstift am Thermostat: Funktion – Darum sollten Sie ihn nutzen


Plastikstift am Thermostat: Nur unnützer Kunststoff?


Aktualisiert am 05.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Thermostatköpfe helfen beim Geldsparen: Wer seine Heizkosten senken möchte, sollte auch wissen, wofür die Plastikstifte gut sind.Vergrößern des Bildes
Thermostatköpfe helfen beim Geldsparen: Wer seine Heizkosten senken möchte, sollte auch wissen, wofür die Plastikstifte (hier mit blauem und rotem Rand abgebildet) gut sind. (Quelle: Bet_Noire/Getty Images)

Nicht nur die Zahlen auf dem Thermostatkopf helfen dabei, Energie zu sparen. Auch eine andere kleine Vorrichtung kann Ihre Heizkosten reduzieren.

Viele manuelle Thermostate sind mit einer Art Plastikstift ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen Regler, der nach vorne – also in Richtung des Heizungsrohrs – oder nach hinten – also in Richtung des Raums – geschoben werden kann. Dieser Schieberegler dient der Markierung oder auch der Begrenzung. Denn wird er in Richtung der aufgedruckten Ziffern geschoben, kann der Thermostatkopf nicht über diesen Punkt hinaus gedreht werden: Für den Benutzer unsichtbar befindet sich an dem Schieberegler ein Plastikstift, der für eine Blockade sorgt.

Beispiel: Der Schieberegler steht auf Stufe 3 – was in etwa 20 bis 22 Grad Celsius bedeutet. Nun kann die Heizung nicht höher gestellt werden. Außer natürlich, der Schieberegler wird wieder nach unten geschoben.

Heizkosten sparen: Wer den Thermostatkopf versteht, kann seine Ausgaben senken.
Heizkosten sparen: Wer den Thermostatkopf versteht, kann seine Ausgaben senken. (Quelle: Bet_Noire/Getty Images)

Handhabung

Um die Sperre zu entriegeln, muss der Plastikstift meist nur leicht angehoben und nach unten geschoben werden. Die Sperre können Sie aktivieren, indem Sie ihn dann wieder anheben, nach oben schieben und dann herunterdrücken.

Nicht nur eine Kindersicherung

Durch diese Vorrichtung soll verhindert werden, dass das Thermostat aus Versehen zu weit aufgedreht und somit zu viel kostbare Heizungswärme verschwendet wird. Denn, was viele nicht wissen: Ein voll aufgedrehter Heizkörper wärmt den Raum nicht schneller auf – mehr dazu in diesem Artikel hier. Und noch einen weiteren Effekt hat die manuelle Maximalbegrenzung: Kinder, die an dem Thermostatkopf herumspielen, können ihn ebenfalls nicht aus Versehen zu hoch stellen.

Info

Bei einigen Herstellern können Sie die sogenannten Sparsicherungen auch herausnehmen und selbst an einer gewünschten Stelle positionieren. Heben Sie dafür den unteren Teil des Reglers an. Sodann können Sie den ganzen Stift entnehmen und an der gewünschten Stelle einfügen.

Plastikstift verringert Schimmelrisiko

Der Plastikstift hilft jedoch nicht nur, Energie zu sparen. Er kann auch Schimmel und Frostschäden vorbeugen. Beispielsweise, wenn er als Minimal- und nicht als Maximalsperre eingesetzt wird. So kann er beispielsweise verhindern, dass das Thermostat vollständig zugedreht, also auf Stufe 0 gestellt wird. In der kalten Jahreszeit kann ein unbeheizter Raum nämlich zu einem echten gesundheitlichen Problem (Atemwegsinfektionen) werden und auch zu schwerwiegenden Schäden am Gebäude führen (Schimmel, geplatzte Rohre) – genauere Informationen erhalten Sie hier.

Fazit

Der Plastikstift am Thermostatkopf dient zum einen als Begrenzung beziehungsweise Hilfestellung, zum anderen auch als Kindersicherung: Denn durch den Schieberegler kann der Heizkörper nicht vollständig zu- oder aufgedreht werden. Und das wiederum spart je nach Einstellung einerseits Energie und vermindert andererseits das Schimmelrisiko.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website