t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGarten

Wasserfall für den Gartenteich - Schön und nützlich


Gartengestaltung
Wasserfall für den Gartenteich: Schön und nützlich

eh (CF)

13.12.2011Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Ein Wasserfall ist das absolute Highlight in Ihrem Garten. Wenn Sie schon einen Teich haben, können Sie einen kleinen Bachlauf dazu anlegen und diesen durch einen Wasserfall speisen lassen. Die Arbeit geht nicht ganz ohne Aufwand vonstatten, aber Heimwerker sollten damit keine Probleme haben. Und ein Wasserfall bietet neben einem tollen Anblick auch noch andere Vorteile.

Wasserfall im Garten anlegen: Die Gründe

Der Hauptgrund, weshalb Menschen überhaupt einen Wasserfall im Garten anlegen, ist natürlich der optische Reiz. Neben die zweifelsohne ansprechende Gestaltung tritt jedoch auch eine akustische Aufwertung Ihres Gartens, denn das Plätschern beruhigt die Nerven und unterstützt Sie dabei, die Seele baumeln zu lassen. Auf der anderen Seite steht jedoch auch der Vorteil einer besseren Versorgung des Wassers mit Sauerstoff. So verbessern Sie durch einen Wasserfall die Wasserqualität Ihres Gartenteichs, wofür Ihnen auch die Pflanzen und Tiere dankbar sein werden.

So wird Ihr Wasserfall garantiert zu einem Hingucker

Bevor Sie den Wasserfall anlegen, ist zwingend das richtige Gefälle festzulegen. Davon hängt auch die Stärke der Pumpe ab, die das Wasser aus dem Teich nach oben befördern soll, damit es den Wasserfall hinabfließen kann. Lassen Sie sich dabei von Fachleuten beraten, denn die Wucht des Wasserfalls darf nicht zu groß sein, um die Teichbewohner nicht zu stören: Fische wie Frösche mögen zu stark aufgewirbeltes Wasser nicht, und Seerosen reagieren darauf, indem sie nicht blühen.

Sie sollten den Wasserfall immer am Rand Ihres Gartenteichs anlegen. Das hat den Vorteil, dass das Wasser von einem vorher angelegten kleinen Hügel oder einer Natursteinmauer fallen kann. Dadurch bekommt der Teich auch etwas Schatten, und der Wind wird davon abgehalten. Zuletzt achten Sie beim Anlegen Ihres Wasserfalls darauf, dass von Ihrem normalen Sitzplatz im Garten aus eine gute Frontalansicht gewährleistet ist. Der Anblick der Seiten ist weniger schön und sollte dementsprechend nicht im Vordergrund stehen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website