t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGarten

So entschlammen Sie Ihren Gartenteich


Gartengestaltung
So entschlammen Sie Ihren Gartenteich

se (CF)

12.12.2011Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Ein gesunder Gartenteich ist eine Zierde für jede Grünfläche. Damit das auch so bleibt, müssen Sie ihn regelmäßig entschlammen. Dadurch sorgen Sie dafür, dass die zahlreichen abgestorbenen Pflanzenteile, Rückstände von Futter oder auch die Ausscheidungen der Fische nicht zu einer dichten Schlammschicht werden, die den Gartenteich eintrübt und für schlechte Gerüche sorgt.

Vorbereitung für das Entschlammen des Gartenteichs

Der ideale Zeitpunkt, um einen Teich zu entschlammen, sind die Frühlingsmonate. Achten Sie darauf, die Arbeiten durchzuführen, bevor Sie neue Fische ansiedeln. Die im Gartenteich lebenden Fische müssen zwischenzeitlich aus dem Wasser genommen werden, da während des Entschlammens auch ein Großteil des Wassers entfernt wird. Wer es sich einfach machen möchte, der leiht im Baumarkt einen speziellen Schlammsauger aus, was sich vor allem bei einem größeren Gartenteich empfiehlt. Ansonsten ist es stets auch möglich, mit einer Schaufel und einem Behälter zu arbeiten.

So schaffen Sie einen schlammfreien Gartenteich

Wichtig beim Entschlammen ist, dass Sie eine geringe Schlammschicht im Teich lassen. Diese bildet die Grundlage für das Leben im Gartenteich, und zudem wurzelt eine Reihe der Wasserpflanzen auf dem Boden des Teichs und ernährt sich vom Schlamm. Im Rahmen des Entschlammens sollten Sie auch Algen entfernen. Diese wachsen vor allem im Sommer umfangreich nach und können ein Problem für das biologische Gleichgewicht im Teich darstellen, da sie Nährstoffe schneller aufnehmen als die übrigen Lebewesen und diese verdrängen könnten.

Nach erfolgtem Entschlammen ist der Gartenteich mit frischem Wasser zu füllen. Wenn Sie jedoch mit dem alten Wasser arbeiten möchten, so rühren sie spezielle Bakterien in Ihren Gartenteich. Diese produzieren Sauerstoff und sorgen bereits nach Stunden für ein deutliches Aufklaren des Wassers. Den Schlamm aus dem Gartenteich sollten Sie übrigens nicht einfach wegwerfen, denn Sie können ihn problemlos als nährstoffreichen Dünger verwenden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website